Markus Lanz Geständnis: „Ich ertrage das nicht“

Seit Jahren moderiert Markus Lanz erfolgreich seine eigene Talkshow im ZDF. Doch was er jetzt erzählt, kann man kaum glauben. Denn er ist nicht nur kritisch seinen Gästen, sondern vor allen Dingen auch sich selbst gegenüber. „Als Gastgeber so herumzuzappeln, wie ich das manchmal mache, und dabei immer näher an den Gast heranzurücken, wirkt über den Bildschirm viel zu raumgreifend und verstößt eigentlich gegen jede Fernsehregel.“ Er sei daher eigentlich „fürs Fernsehen völlig ungeeignet“. Das sehen seine Fans aber sicher anders!


Da geht er jedenfalls ganz schön hart mit sich selbst ins Gericht. Doch es geht noch weiter: Sich selbst im TV zu sehen, das kann der Familienvater auch eigentlich überhaupt nicht leiden. „Ich ertrage das nicht. Wenn ich irgendwo auftauche, schalte ich sofort um“, gesteht Lanz im Interview ganz unverblümt und ehrlich.

Immer und immer wieder möchte er zudem vermeiden, dass sein Verhalten im TV in eine unnatürliche Richtung geht. „Dann ist man nicht mehr bei sich oder, schlimmer noch, authentisch. Wer ständig seine eigene Projektionsfläche ist, wird irgendwann auch sein eigenes Klischee“, meint er. Etwas, was er unter allen Umstände vermeiden will. Ob es ihm immer gelingt, dass können wohl nur seine langjährigen Fans und Zuschauer so wirklich ehrlich beurteilen.


Doch trotz des Ehrgeizes und seiner enormen Selbstkritik gestaltet er seine Sendung auch nach all den Jahren noch mit Freude und jeder Menge Spaß – und das ist es doch, was den Job als Moderator und Publikumsliebling am Ende ausmacht.
Privat hält sich Markus Lanz übrigens gerne bedeckt. So richtig viel weiß man aus seinem Leben deswegen auch nicht. Verheiratet ist er seit 2008 mit seiner Frau Angela Gessmann. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter. Außerdem hat er noch einen 20-jährigen Sohn. Laurin stammt aus der Beziehung mit der heute 62-jährigen Moderatorin und Werbeikone Birgit Schrowange.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.