Mann schlägt Präsident Macron und Passanten filmen es

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron reist durchs Land um „den Puls zu fühlen“. Das gelingt ihm wortwörtlich. Denn plötzlich hält ein Mann ihn fest und schlägt zu.

Bei seiner „Tour de France“ besuchte der französische Präsident das 6000-Einwohner-Städtchen Tain-l’Hermitage in Südfrankreich. Hinter einem Absperrband stehen Schaulustige. Macron (43) tritt näher, um einem Mann die Hand zu schütteln. Der jedoch hatte anderes im Sinn.

Der nicht gerade schwach aussehende Mann hielt den Präsidenten kurzerhand an dessen Arm fest und schlug ihm die andere Hand mitten ins Gesicht. Als wäre das nicht schon Schmach genug, hielten andere Personen ihre Handykameras auf das Geschehen. Natürlich verbreiteten sich die Aufnahmen im Internet wie ein Lauffeuer.

Der Ohrfeigen-Mann soll „Nieder mit der Macronie“ gebrüllt haben. Sicherheitskräfte trennten den Präsidenten und den handgreiflich gewordenen Macron-Gegner sofort. „Der Mann, der versucht hat, den Präsidenten zu ohrfeigen, und ein anderes Individuum werden von der Polizei vernommen“, erklärte die Präfektur ohne Angaben zur Identität.

Die Formulierung „versucht hat (…) zu schlagen“ dürfte nicht ganz den Tatsachen entsprechen. Auf einigen Videos, die auf Twitter geteilt werden, kann man das Aufklatschen der Hand sogar hören.

In Frankreich eignen sich bald Regionalwahlen. Diese gelten als wichtiger Indikator für die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr. Anlässlich dieser Ereignisse wollte Macron durch das Land reisen und die Stimmung erfassen. Ob dieser eine Mann mit seiner Ohrfeige stellvertretend für die Stimmung im Land ist, ist unklar.

Allerdings sieht die Lage für die Demokraten in Frankreich düster aus. Es gilt als wahrscheinlich, dass die rechtsextreme Kandidatin Marine Le Pen 2022 sehr gute Chancen hat, das Match gegen Macron zu gewinnen. 2017 galt er noch als alternativer Hoffnungsträger. Inzwischen sieht die Mehrheit der Franzosen ihn als konservativen Politiker. Darüber hinaus wurden nun auch seine wirtschaftlichen Erfolge von der Pandemie zunichtegemacht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.