Lukas Podolski: Opfer einer heftigen Attacke

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Doch das was Fußballer Lukas Podolski (35) jetzt passiert ist, wünscht man niemandem. Wie jetzt bekannt wurde, ist Poldis Kölner Eisdiele „Ice Cream United“ Ziel eines Angriffs von zwei Männern geworden. Die dramatischen Szenen verlangten sogar nach Polizei und Sanitätern.

Wie die Kölner Zeitung „Der Express“ berichtet, griffen die beiden Männer den Betreiber der Eisdiele am Kölner Heumarkt an. Sie sollen einfach in den Verkaufsraum eingedrungen sein und in Folge dessen kam es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung.

Die herbeigerufene Polizei nahm die Männer kurzerhand in Gewahrsam. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Grund für diese gewaltsame Attacke ist bisher noch nicht bekannt. Jedoch seien Blutproben entnommen worden, weil die Polizei vermutet, dass die Männer unter dem erheblichen Einfluss von Alkohol oder Drogen gestanden haben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

1️⃣0️⃣ Games undefeated 💪🏻⚽️ #passion #antalya #beastmode 1️⃣0️⃣ Maçlık yenilmezlik serisi💪🏻⚽️

Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official) am

„Unser Nachbar hat versucht, zu schlichten und die Situation zu beruhigen“, erklärte Eisdielen-Inhaber Podolski der Kölner Zeitschrift im Interview. Er selber war nicht vor Ort, als die Situation eskalierte. „Sie haben mit Tischen um sich geworfen und Krawall gemacht.“

„Die Stadt sagt immer, sie kümmert sich um die Probleme, aber es kann doch nicht sein, dass an schönen Ecken Kölns Leute offen Drogen konsumieren, besoffen rumpöbeln und vieles mehr“, ärgert sich der Sport-Profi, der aktuell für den türkischen Verein Antalyaspor spielt, über die Vorfälle am Heumarkt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Für große & kleine Kicker ⚽️ Ab sofort erhältlich @aldisuedde @aldinord #shopping #streetwear #poldi 👌🏻

Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official) am

„Das sind Orte, wo viele Touristen verkehren, wo sich auch die Kölner wohl und sicher fühlen möchten. Da muss endlich etwas passieren, da muss die Stadt auch mal durchgreifen. So kann es jedenfalls nicht weitergehen, diese Zustände sind nicht mehr haltbar“, lautet seine Forderung an die Stadt Köln.

Die Eisdiele von Poldi ist übrigens besonders für ihre bunten und leckeren Eiskreationen bekannt. Alle Kreationen hat der Sportler selbst gezaubert.