Lilly Becker lässt das Handtuch fallen und verzaubert ihre Fans

Lilly Becker postet mal wieder ein Video: Darin steigt sie aus der Dusche und posiert nur mit einem Handtuch bekleidet. Plötzlich lässt sie es fallen und bringt die Welt zum Staunen.

Lilly Becker (43) hat während des Lockdowns die Video-Plattform TikTok für sich entdeckt und beglückt ihre Fans seither immer wieder mit humorvollen Clips und sinnlichen Bildern ihrer selbst. Nach einem anfänglichen Schwung wurde es wieder etwas ruhiger auf Lillys Instagram-Profil. Doch nun legt das niederländische Model noch einmal nach und sorgt für Schnappatmung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Secrets -Regard & RAYE

Ein Beitrag geteilt von Lillybeckerofficial (@lillybeckerofficial) am

Der Clip lädt gleich ein, in Lillys Badezimmer zu schauen. Dann tanzt die schöne Frau auch noch hinter ihrem Handtuch. Als es zu Boden fällt, kommt die raffinierte Überraschung. Lilly Becker ist eine Magierin!

Die Ex von Boris Becker ist noch immer so präsent im deutschen Fernsehen wie eh und je. Am vergangenen Samstag trat sie gegen Sylvie Meis (42) bei „Schlag den Star“ an und verlor auf ganzer Linie.

Die Sendung hatte im Zuge der aktuell sehr präsenten Rassismus-Debatte kräftiges Skandal-Potenzial. Zunächst sah ProSieben sich gezwungen, sich für einen unpassenden Spruch von Moderator Ron Ringguth (54) zu entschuldigen, der die Worte des getöteten George Floyd „I can’t breath“ (Ich kann nicht atmen) mit Lillys Aussage „I can’t see“ (Ich kann nicht sehen) gleichsetzte. Doch damit nicht genug. Auch die schöne Niederländerin glänzte nicht gerade durch Respekt für andere Kulturen.

Lilly Becker hatte sich zwar den anti-rassistischen Slogan „Black Lives Matter“ auf den Arm geschrieben, das hielt sie jedoch nicht von einem China-Witz ab. Als der chinesische Politiker Xi Jinping eingeblendet wurde, sagte Lilly unverblühmt: „China, Ching, Chang, Chong“. Das Feedback auf Twitter ist deutlich: Auch das war rassistisch und geht gar nicht! Die 43-Jährige hat sich mittlerweile auch mehrfach dafür entschuldigt. Das was sie da über China gesagt habe, „war nicht rassistisch gemeint. Wenn sich irgendjemand angegriffen gefühlt hat, tut mir das leid“ schreibt Lilly auf Instagram.