Liebes-Aus zwischen Til Schweiger und seiner Francesca

Da dachte man, dass Frauenschwarm Til Schweiger (55) nun endlich die wahre Liebe gefunden hat. So schnell wie das ganze begann, hat es dann aber auch wieder sein Ende gefunden.

Erst im November des vergangenen Jahres machte Schweiger die Beziehung zu der Engländerin Francesca Dutton (32) offiziell. Damals feierten sie ihr Debüt auf dem roten Teppich in Hamburg. Damals noch schwärmte Schweiger in höchsten Tönen von der hübschen Blondine. „Francesca ist eine Frau auf Augenhöhe!“

Verschiedenen Quellen zu Folge sollte das ganze dann aber auch schon vor Jahresende vorbei gewesen sein. Gegenüber der Bild Zeitung bestätigte Schweiger die Trennung jetzt: „Ja, es stimmt. Wir sind im Guten auseinander!“

Auch mit dem Trennungsgrund hielt der Schauspieler nicht hinter dem Berg: „Wir beide führen unterschiedliche Leben. Sie arbeitet in London und in Los Angeles, ich habe meinen Mittelpunkt in Deutschland.“ Das er nach Los Angeles ziehe, steht für den mehrfachen Vater nicht zur Debatte. In der Vergangenheit äußerte er sich diverse Male negativ über die Staaten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Some Impressions of @filmfestival_maxophuelspreis last Saturday 📸 @yourdayphotography.de

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#keinohrhasen wie findet ihr denn Film?🎥

Ein Beitrag geteilt von Tillschweigerofficial (@tillschweigerofficial) am

Kennengelernt hatten sich die beiden schon vor langer Zeit, bei den Dreharbeiten zu Schweigers Film „Keinohrhase“ in Los Angeles. Liebe auf den ersten Blick war es aber dennoch nicht, denn die beiden verloren sich wieder aus den Augen. Erst bei einem erneuten zufälligen Wiedersehen in LA verliebten sie sich in einander. „Es war Liebe auf den zweiten Blick“, bestätigte auch Schweiger damals gegenüber Bild. Gehalten hat sie nun aber leider – anders als eingangs erwartet – gar nicht wirklich lange.

Til Schweiger hat vier Kinder mit seiner Ex Frau Dana Schweiger. Die beiden heirateten 1995, trennten sich aber 2005 – ein Jahr, nachdem sie aus Malibu nach Hamburg zogen. Erst 2014 ließen sie sich allerdings scheiden. Nach der Trennung von seiner Frau hatte Schweiger zahlreiche Beziehungen mit jüngeren Frauen, die im Schnitt nur wenige Monate bis zwei Jahre hielten