„Let´s Dance“-Liebling landet in der Klinik

Die Profitänzer und Promis sorgen aktuell für gute Laune auf der „Let´s Dance“-Tournee. Doch es gibt Grund zu Sorge. Tänzerin Katja Kalugina liegt im Krankenhaus.

Die zum Ensemble gehörende Profitänzerin musste sich nach ihrem Auftritt in Leipzig umgehend in ärztliche Behandlung begeben. Das jedenfalls zeigt ein Post, den sie in ihrer Instagram-Story absetzte und mit dem sie ihre Fans ziemlich beunruhigt haben dürfte. Auf dem Schnappschuss, den Kalugina mit drei weinenden Smiley versehen hatte, liegt die 26-jährige mit einer Venenverweilkanüle im Krankenhausbett – am Tropf. Glücklich sieht anders aus.


Wieso, Weshalb, Warum, darüber gab die hübsche Blondine auf ihren Social Media Kanälen keinerlei Auskunft. Bekannt ist auf Grund der Ortsmarkierung nur, dass sich Kalugina im Universitätsklinikum Leipzig befand und ihren einzigen freien Tag, vor ihrem zweiten Auftritt in Leipzig am Montag, in ärztlicher Obhut verbrachte.

Ob Katja Kalugina auch weiterhin Teil der „Let´s Dance“-Tournee sein wird, oder ob ihr die Ärzte eine weitere Teilnahme untersagt haben, ist unklar. Auf dem offiziellen Account von „Let´s Dance“ jedenfalls findet man keine diesbezüglichen Informationen. Und auch keine über den Gesundheitszustand der Tänzerin. Ein ernüchterndes Ergebnis für alle Fans der 26-jährigen und eben Jene der Show. Da bleibt am Ende nur fleißiges Daumendrücken und ein Hoffen, dass man die Blondine bald wieder mit ihren Kollegen auf der Bühne sehen wird.


Die „Let´s Dance“ Tournee besuchte vor ihrem Halt in der sächsischen Messestadt auch noch die Städte Riesa, Dortmund, Mannheim, Kiel, Düsseldorf und Nürnberg. Es ist das erste Mal, dass die Produzenten der immer beliebter werdenden Tanzshow eine Live-Tour ins Leben gerufen haben. Diese wird jedoch so gut angenommen und zahlreich besucht, dass eine Fortsetzung möglicherweise auch schon in Planung sein dürfte. Es bleibt nach wie vor spannend.