Leni Klum hängt Modelkarriere an den Nagel

Eigentlich wollte Leni Klum in die Fußstapfen ihrer berühmten Mutter Heidi treten. Doch diese ursprünglichen Pläne scheinen mittlerweile Geschichte zu sein. Statt die Catwalks dieser Welt zu betreten, will Leni nämlich schon bald am College anfangen. In einem Interview mit der BILD Zeitung erklärt die grade 18 Jahre alt gewordene Leni, dass sie „total happy“ darüber sei, dass ihre Wunsch-Uni sie erst vor kurzem aufgenommen hat. An welcher Uni Leni studiert, behält sie allerdings für sich. Doch sie verrät, welches Fach es ihr angetan hat: Die kleine Klum hofft auf einen Abschluss in Innenarchitektur. Später wolle sie dann Inneneinrichtungen entwerfen und damit erfolgreich werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)


„Ich werde mit dem Haus meiner Mutter anfangen“, erklärt Leni weiter. Das sehe „kunterbunt“ aus: „Wie in einem Museum, das von Pippi Langstrumpf eingerichtet wurde.“ Sie selbst möge es aber „eher clean“. Das Heidi und Tom es gerne bunt in ihrem Zuhause haben, wird immer deutlich, wenn die Modelmama mal wieder private Einblicke gibt und Fotos ihres Hauses in Los Angeles auf Instagram hochlädt.

Bis es allerdings soweit ist und Leni ans College geht, will sie ihre Mutter noch ein wenig unterstützen. Im Halbfinale von der aktuellen Staffel „Germany’s Next Topmodel“ sitzt Leni beispielsweise als Gast-Jurorin in der Jury und feiert hier auch gleich ihre TV-Premiere im deutschen Fernsehen. Hinter den Kulissen von „GNTM“ kennt sich Leni natürlich bestens aus. „Ich habe meine Mum mein Leben lang ans ‚GNTM‘-Set begleitet und plötzlich komme ich ans Set und mein eigener Name steht auf dem Stuhl.“ Das muss für die junge Frau eine unglaubliche Erfahrung sein. Doch nicht nur für sie. Auch Heidi dürfte diese neue Konstellation schön und ungewöhnlich zugleich finden. „In Staffel eins habe ich Leni am Set gestillt und 17 Jahre später sitzt sie neben mir im Halbfinale. Da kann man schon mal sentimental werden“, meint Heidi stolz.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Leni Olumi Klum (@leniklum)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.