Krasse Demütigung für Michael Wendler

Es scheint, als würde Schlager-Star Michael Wendler immer unbeliebter werden. Denn seine Kollegen zogen nun böse über den 48-Jährigen her. Offenbar sind die Meisten von der doch sehr arroganten Art des polarisierenden Sängers genervt und finden ihn durchweg unsympathisch.

Und eben dies ließen sie nun auch in der RTLII-Sendung „Kampf der Realitystars“ raus. Zwar war der Wendler nicht live mit von der Partie, aber dennoch ein heiß diskutiertes Thema unter den Teilnehmern. Umfragen in der Show ergaben nämlich, dass der Sänger der wohl nervigste Reality-Star Deutschlands ist. Ganz schön fies! Aber damit hatten die meisten doch sicher gerechnet, oder?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Wedding- Outfit ✅ 😊

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am

Doch trotz seiner scheinbaren Unbeliebtheit bei den Kollegen, darf sich Michael in ganz Deutschland über wachsende Bekanntschaft und Präsenz im Fernsehen freuen. Das Publikum liebt den Wendler und seine Laura. Deswegen lässt sich das ungleiche Trash-Paar sogar mit der Kamera begleiten und hat eine eigene Reality-Show auf RTL und TVNOW.

Sind die anderen Stars vielleicht ein bisschen neidisch? Tatsächlich läuft jetzt nämlich alles ganz rund für die frischgebackene Ehefrau Laura und ihren Schatziii. Der Rummel um ihre Person und ihren Mann macht sich besonders auf dem Bankkonto bemerkbar.

Vor seiner Trennung und der Bekanntgabe der neuen Beziehung zu der deutlich jüngeren Laura war von Michael Wendler in der Presse nicht mehr so viel zu hören. Vermutlich klingelte auch die Kasse nicht mehr. Das hat sich schlagartig geändert, als die junge Laura Müller in sein Leben kam.

Man kann sie lieben oder man kann sie hassen. Fakt ist aber, dass die beiden mit ihrer Art und Weise ziemlich erfolgreich sind und damit auch für ihren Lebensunterhalt sorgen. Alleine Laura soll aufgrund ihres Shootings mit dem deutschen Playboy finanziell ordentlich abgesahnt haben. Hartnäckige Pleite-Gerüchte verfolgen den Wendler noch immer, aber bei seiner jungen Ehefrau rollt der Rubel – zumindest noch.