Krasse Demütigung für Florian Silbereisen

Das ist wirklich hart: Sänger Florian Silbereisen muss sich aktuell eine wirklich krasse Demütigung von einem seiner besten Freunde gefallen lassen. Besagter Freund ist dabei auch gar kein Unbekannter: Bei ihm nämlich handelt es sich um DJ Ötzi! Und der feierte am 07. Januar seinen 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass führte RTL ein Interview mit dem weltberühmten Österreicher. Und in genau diesem spricht er auch über Silbereisen, der er mittlerweile seit über 20 Jahren kennt.


Doch arbeiten möchte der Österreicher mit seinem Kumpel Flori wohl nicht. Dazu sagt er jedenfalls: „Er ist mein Freund. Er ist wirklich mein Herzensfreund und da müssen wir nicht unbedingt miteinander singen.“
Klingt irgendwie nach einer wirklich seltsamen und gleichermaßen verletzenden Ausreden. Ein Duett kann man schließlich auch unter Freunden singen – irgendwie ist das ja dann auch besonders schön und es könnte auch für die Harmonie der Stimmen förderlich sein, wenn man sein Gegenüber gut kennt. Viele Sänger bergründen ihre Duette unter Freunden sogar damit und schwören auf die Besonderheit von Songs unter Freunden.

Doch das ist auch nicht die einzige Klatsche, die sich Silbereisen in dem Interview einfängt. Über das Schlager-Trio Klubbb3, das Silbereisen gemeinsam mit dem Niederländer Jan Smit und dem Belgier Christoff de Bolle gründete, sagt DJ Ötzi mit gerümpfter Nase: „Das ist eine coole Richtung, aber es ist nicht meine Richtung.“
Oha! Ein überraschend unfreundliches Statement für eine Branche, in der eine Hand die andere wäscht und man sich immer so gut es geht auch untereinander unterstützt. Vor allen Singen zu Coronazeiten!


Ob zwischen den beiden irgendwann einmal etwas gravierendes vorgefallen ist, was der DJ seinem Kumpel heute noch nachträgt? Man weiß es nicht! Der Entertainer hat sich zu den unschönen Worten seines eigentlichen Freundes bisher jedenfalls noch nicht geäußert. Es bleibt spannend!

Kommentar hinterlassen