Konny Reimann gesundheitlich am Ende

Der Kultauswanderer Konny Reimann („Goodbye Deutschland“) sieht immer schlechter aus. Er und seine Frau Manuela haben in den letzten Monaten sehr viel abgenommen. Was eigentlich eine erfreuliche Tatsache ist, scheint den beiden aber nicht besonders gut zu tun.
Manuela hat 16 Kilogramm abgenommen und ihr Mann Konny 15. Fotos von ihrem Trip nach Neuseeland hatte die Auswanderin vor einiger Zeit wachgerüttelt. Sie wollte ihr überflüssiges Gewicht dringend loswerden. Und auch Konny musste feststellen, dass er schon mal besser in Form war. Also machte er es seiner Frau kurzerhand gleich und tat alles dafür, dass die Zahl auf der Waage ihren Weg nach unten antreten konnte.


Das Diätgeheimnis der beiden war eine komplette Umstellung ihrer Ernährung. Auf den Tisch kommen seitdem nur noch Früchte aus dem eigenen Garten und Eier von eigenen Hühnern. Zudem verzichtet Manuela komplett auf Industriellen Zucker, Kuhmilch und Fleisch. Hinzu kommt bei den beiden Wahl-Hawaiianern auch viel mehr Bewegung als das vorher der Fall war.

Was ziemlich gesund klingt und es eigentlich auch ist, hat Konny Reimann nun aber irgendwie in eine wirklich schlechte Verfassung gebracht. Wenn es nämlich nach seinen Fans ginge, dann könne der Kult-Auswanderer ruhig wieder das eine oder andere Kilo zulegen.


„Und bitte nehmt wieder etwas zu, das steht euch nicht, nicht böse gemeint“, schreibt ein Fan auf Facebook. Doch das kommt für die 52-Jährige und ihren Mann gar nicht erst in Frage. Sie antwortet mit den folgenden Worten auf den Kommentar:„Nein … ich bin froh das die Kilos weg sind. Zugenommen wird nicht mehr!“

„Nur Konny war zeitweise zu dünn geworden“, meint ein Follower.
Ob Konny Reimann sich die Kritik seiner Fans zu Herzen nimmt und in Zukunft wieder etwas mehr isst, weiß aktuell niemand. Er selbst hat sich zu der Kritik jedenfalls noch nicht geäußert. Bleibt zu hoffen, dass er es genau so macht, wie es für ihn selbst am besten ist.

Kommentar hinterlassen