Kinder-Serienstar stirbt an Lungenkrebs

Erst vor drei Wochen wurde der bösartige Krebs diagnostiziert. Es folgte eine Chemo-Therapie. Doch auch die konnte nicht helfen. Der Sitcom-Star Dustin Diamond (†44) ist tot.

Bekannt war der US-Amerikaner vor allem für seine Rolle als Samuel „Screech“ Powers in „California High School“. Diamonds Sprecher bestätigte den Tod des Schauspielers am Montag.

Diamond hatte gerade erst seine Chemotherapie beendet. Doch dann verschlechterte sich sein Zustand rapide. Als der 44-Jährige im Januar im Krankenhaus mit Schmerzen und Unwohlsein erschien, stellten die Ärzte fest, dass der Krebs in seine Lunge gestreut hatte. Schließlich sahen die Mediziner keine Hoffnung mehr und nahmen ihn von den Beatmungsgeräten weg. Diamond wurde in ein Hospiz verlegt und starb dort an der Seite seiner Freundin.

Diamond wurde in der fünften Klasse für die Rolle des Screech gecastet und ergatterte sich damit eine große Fangemeinde. Screech war ein liebenswertes Genie, aber auch ein Ja-Sager, der die verrückten Ideen von Zack Morris umsetzte und ihnen durch sein wissenschaftliches Know-How den letzten Schliff gab.

Diamond war 23 Jahre alt, als die Serie „California High School“ endete. Er legte das Image des braven Screech daraufhin schnell ab und machte mit Skandalen Schlagzeilen, darunter ein Sextape mit dem Titel „Screeched“ und später eine Schlägerei, die damit endete, dass ein Mann niedergestochen wurde. Die Richter erklärten den Schauspieler für schuldig und erlegten ihm für die Tat eine Haftstrafe von vier Monaten auf. Diamond selbst beteuerte immer seine Unschuld.

In einem Interview 2013 gestand Diamond in einer amerikanischen Talkrunde: „Das Schwerste daran, ein Kinderstar zu sein, ist, seine Kindheit aufzugeben. Du bekommst keine Kindheit, wirklich. Du bist ein Profi und du musst deinen Text kennen und proben und üben.“ Er habe in so jungen Jahren schon darum kämpfen müssen, immer der Lustigste und Beste zu sein. „Denn wenn man nicht lustig war, konnte man ersetzt werden.“ Seit Diamond zehn war, habe er jede Woche gearbeitet. Über seine Skandaljahre nach Absetzen der Serie sagte der Schauspieler: „Ich fühlte mich verloren. Als ich reifer wurde, habe ich gemerkt, wow, ich habe sozusagen meine rebellischen Teenagerjahre in meinen 20ern durchgemacht“.

Kommentar hinterlassen