Kinder-Serienstar mit 14 Jahren gestorben

Er wurde gerade einmal 14 Jahre alt: Jungschauspieler Jack Burns verstarb am 01. Dezember 2019. Bekannt wurde der Jugendliche durch seine Rolle als Rob in der britischen Netflix-Serien „One of Us“, die auch in Deutschland Millionen Anhänger und begeisterte Fans hatte.

Ein Polizist teilte dem britischen Magazin „Metro“ mit, dass Burns am 01. Dezember tot in seinem Elternhaus im schottischem Greenock aufgefunden wurde. Die Todesursache ist nach aktuellem Stand der Ermittlungen noch immer nicht klar. Allerdings wird ein unnatürlicher Tod ausgeschlossen. Das heißt, ein Gewaltverbrechen hat an Jack Burns allem Anschein nach nicht stattgefunden.


Burns spielte auch im Hollywoodstreifen „In Plain Sight“ mit. Seit 2012 besuchte er zusätzlich die „UKTheatreSchool Performing Arts Academy“. Hierbei handelt es sich um eine Tanzakademie, die sein einzigartiges Talent Best möglichst fördern sollte. Die Akademie selbst verabschiedete sich von seinem wohl berühmtesten Schüler mit einem rührenden Post auf Facebook: „Wir, die Familie und Freunde von Jack sind am Boden zerstört und haben keine Worte für das Geschehene“, heißt es in dem sozialen Netzwerk. Und weiter: „Alle unsere Gedanken und Gebete in dieser Zeit sind bei Jacks direkter Familie und Freunden, aber besonders bei seinen Eltern Karen, Robert und seinem Bruder Rory“, schreibt die Elite-Akademie.

Burns wurde nicht nur eine große Karriere als Schauspieler prophezeit. Auch als Balletttänzer war er die konkurrenzlose Nummer 1 in seiner Altersklasse und hätte hier alle Rekorde brechen können. Seine Familie muss den Schock seines plötzlichen Todes nun erst einmal verdauen.
Übrigens war Jack Burns nicht der einzige berühmte Schauspieler in seiner Familie. Auch sein älterer Bruder Rory Burns ist ein bekanntes Gesicht im Fernsehen. Er spielte in der Serie „Outlander“ mit.


Die Beerdigung fand am gestrigen Donnerstag im engsten Familienkreis statt.