Karriere-Aus für Schlagerstar Michelle

In der Vergangenheit hatte es Sängerin und Schlagerstar Michelle nicht immer einfach. Vor allem gesundheitlich hat die heute 49-Jährige in der Vergangenheit bereits eine steile Karriere hingelegt. Neben Schlag- und Schwächeanfällen kamen auch Depressionen. Zuletzt machten sich ihre Fans wieder einmal große Sorgen um ihr Idol, weil sie sich einer notwendigen Augen-Operation unterziehen musste.

Kurz danach verkündete sie auf Instagram aber, dass es ihr nun wieder viel besser geht: „Meine Augen sind hervorragend. Ich kann alles wieder lesen, meine Augen sind wieder groß und wach und ich bin einfach mega glücklich!“


Und das ist auch gut so, denn in der nahen Zukunft hat Michelle ziemlich Großes vor. 2022 feiert sie beispielsweise ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum und am 13. November diesen Jahres will sie in der zweiten Ausgabe von „Die Giovanni Zarella Show“ auf der Bühne stehen. Ob das allerdings alles so klappt, steht offenbar doch noch in den Sternen.

Mit einem wirklich kryptischen Posting versetzte Michelle ihre Fans nämlich jetzt in große Sorge. Via Instagram teilte sie mysteriöse Beiträge, die zusammengesetzt in ihrem Feed die Worte „Das war’s“ ergeben. Alle anderen Fotos löschte Michelle aus ihrem Profil. Ein gängiges Mittel für Promis, wenn sie etwas ganz neues beginnen möchten. Zieht sie sich etwa ganz aus der Öffentlichkeit zurück? Oder kündigt sie damit vielleicht nur ein neues Album an? So jedenfalls tat es auch Helene Fischer vor einige Zeit. Alles ist noch unklar! Bei ihren Fans löst diese Vorgehensweise jedenfalls jetzt schon eine besorgte Diskussion aus.


„Hoffentlich ein neuer Song und nicht das Ende“ oder auch „Hoffentlich ist nichts passiert!“ lauten die verschiedenen Kommentare auf ihrem Profil.

Was genau Michelle ihren Followern mitteilen will, bleibt fürs erste wohl geheim. Doch man darf davon ausgehen, dass sie schon bald mit der Wahrheit ans Licht rückt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.