Junger Superstar an Demenz erkrankt

Um die einstige Pop-Ikone und immer noch mega bekannte Persönlichkeit Britney Spears wird es wieder einmal laut. Diesmal mit der nächsten Schock-Enthüllung.

Nach ihrem psychischen Total-Ausfall vor vielen Jahren hat ihr Vater, Jamie Spears, die finanzielle Vormundschaft über seine heute 39-jährige Tochter. Seit einiger Zeit geht es der zweifachen Mutter aber wieder viel besser. Deswegen hatte sie auch im letzten Jahr vor Gericht ganz offiziell beantragt, ihren Vater von der Rolle des Vormunds wieder zu befreien.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Seither ist das Drama im Hause Spears im vollen Gange. Denn der 68-Jährige weigert sich, die Vormundschaft abzugeben. Stattdessen hat er jetzt zu Protokoll gegeben, dass seine Tochter an Demenz leide und deswegen nicht mehr allein für sich verantwortlich sein sollte.

Dieser Behauptung und generell dem ganzen Fall von Britney Spears ist der britische Journalist Mobeen Azhar in einer TV-Dokumentation nachgegangen. Im Rahmen dessen habe er auch Einsicht in die diversen Gerichtsakten Britney Spears bekommen. Und tatsächlich soll Jamie Spears die Demenz-Erkrankung seiner Tochter als Begründung angegeben haben, weshalb er die finanzielle Vormundschaft für sie behalten will. Ganz schön hart! Denn Beweise für eine angebliche Erkrankung fügt er nicht an.

Kein Wunder, dass Britney und auch ihre Fans total wütend sind und die Behauptungen des Vaters zurückweisen. Hayley Herms, die in der „Free-Britney“ Bewegung enorm für deren Freiheit kämpft, sagt zu diesem Thema: „Es kann nicht sein, dass ein Demenzkranker auf Welttournee geht, in Las Vegas auftritt, 27 Combo-Nummern für eine komplette Choreographie hintereinander lernt!“ Und damit wird sie vermutlich auch recht haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)


Trotzdem: In der Vergangenheit war das Leben und die Verfassung Britney Spears ein ständiges Auf und Ab. Ob sie ihre finanzielle Freiheit in naher Zukunft wieder zurückerlangt und endlich wieder selbst über ihr stattliches Vermögen entscheiden darf, das haben nun die amerikanischen Gerichte zu klären.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.