Jill Biden: Ekelhafte Attacke auf die First Lady!

Der Gesundheitszustand von Joe Biden wird immer wieder heftig diskutiert. Während die einen ihm beste Gesundheit diagnostizieren, halten ihn die anderen für gefährlich und senil. Zu letzterer Gruppe gehört auch Fox-News-Moderatorin Rachel Campos-Duffy.

Die Journalistin hat Jill Biden jetzt nämlich öffentlich angegriffen. Sie beschuldigt die First Lady nämlich, die USA im Stich gelassen zu haben, indem sie ihren „geistig gebrechlichen“ Mann bei seiner Kandidatur für das Amt des Präsidenten unterstützt hat.


Eine ungeheuerliche Aussage, die vom Weißen Haus nicht etwa einfach unkommentiert gelassen wurde. Der Pressesprecher der First Lady, Michael La Rosa, meldete sich zu dieser Aussage nun bei Twitter und forderte die Moderatorin dazu auf, sich öffentlich für ihre Worte zu entschuldigen. „Das ist ekelhaft. @RCamposDuffy und @FoxNews wissen es besser. Sie können es besser machen und ihre Zuschauer verdienen es besser. Ich hoffe, sie werden sich bei der First Lady entschuldigen und diese Art von Gerede im Papierkorb lassen, wo sie hingehört“, meint er.


Übrigens machte die TV-Moderatorin Jill Biden in gewissem Maße auch mit verantwortlich für die Krise in Afghanistan. „Wenn man sich ansieht, was Amerika verletzt, wenn man sich diesen Mangel an Führung ansieht und man sich fragt, wer dafür verantwortlich ist, jemanden so inkompetent und offen gesagt geistig gebrechlichen in diese Position zu bringen? Als politischer Ehepartner kann ich nicht anders, als Jill Biden anzusehen“, erklärte Rachel Campos-Duffy im TV.
Auf Twitter sorgten die Aussagen der Fox-News-Co-Moderatorin für geteilte Meinungen. Einige stimmten zu, einige waren komplett anderer Meinung. „Ich für meinen Teil muss Campos Duffy zustimmen. Jill hätte ihm nicht erlauben sollen zu kandidieren. Joe hat schon vor Jahren versagt, und Jill wusste es, wie hätte sie es nicht wissen können?“, ist die Meinung einer der User.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.