Jetzt spricht Helene Fischer Klartext

Was ist wirklich mit Helene Fischers Tochter passiert?  Wegen diesen falschen Gerüchten über die Geburt von Nala äussert sich der Schlagerstar zum ersten Mal öffentlich zum Thema.

Nach dem missglückten Versuch, die Geburt ihrer Tochter so lange wie möglich geheim zu halten, kommen immer  weitere angebliche Details über Helene Fischers Tochter ans Licht und veranlassen den Star, einige Dinge für die Öffentlichkeit klar zu stellen. 

Anlass ist die Berichterstattung von der BILD Zeitung nachdem der Schlagerstar eine Hausgeburt hatte. Fischer dementierte dieses heiß diskutierte Gerücht nun wie folgt: „Hierzu stelle ich fest: Ich hatte keine Hausgeburt.“ Nach dieser Mitteilung wurde es dann wieder still um die Sängerin.

Auf die offizielle Bestätigung der süßen Baby-News warten alle Fans aber noch. Denn anders als erwartet fiel Ihr erster Instagram-Post nach der Geburt ihrer Tochter Nala ganz anders aus als erhofft. Fischers kündigte statt Babynews stattdessen am 3. Februar ein neues Projekt an.

In Ihrem Post verkündet die Sängerin: „Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch für mich ‚jetzt oder nie‘ geheißen hat. Meist habe ich mich für ‚jetzt‘ entschieden und bin damit gut gefahren. Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel Glück bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde.“
Damit promotet Helene Fischer das ARD-Olympia-Lied 2022, das „Jetzt oder nie“ heißt.

Vielen Fans ist das jedoch zu unpersönlich. Sie geben ihrer Enttäuschung Ausdruck, dass sie sich lieber Einblicke in das Privatleben – und ganz speziell zu Nala wünschen. „Team Helene also wieder kein persönlicher Beitrag von Helene? Naja ich finde es schade und das ist nur meine Meinung!” heißt es unter anderem auf Instagram.

Doch Helene Fischer hält ihr Privatleben noch immer gerne aus der Öffentlichkeit heraus. So eben auch in diesem Falle.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.