Jetzt offiziell: Neues Traumpaar in deutscher Schlagerwelt

Diese beiden deutschen Schlagerstars sind mehr als nur Kollegen. Das jedenfalls könnte man meinen, wenn man sich Beatrice Egli (33) und Andreas Gabalier (37) so anschaut. Die beiden brachten in der vergangenen Woche die Gerüchteküche ordentlich zum brodeln. Womit? Mit einer engen Umarmung und einem Kuss bei der großen „Beatrice Egli Show“, die allerdings erst Ende Mai im Fernsehen ausgestrahlt wird!

Bei der Begrüßung des „Volks Rock’n’Roller“ stürmte Egli auf ihn zu, umarmte ihn und gab ihm zudem einen dicken Schmatzer. Wie bitte? Ja, richtig gelesen! Verständlich also, dass sich die Fans der beiden jetzt fragen, ob da vielleicht mehr läuft. Beatrice gibt aus diesem Grunde nun ein Update in Sachen Beziehungsstatus.

Auf ihrem Instagram-Account teilte sie ein Selfie und verkündete dort auch gleich ihren Beziehungsstatus: Selbstliebe. Die emotionale Geste zwischen Egli und Gabalier wurde also offenbar falsch interpretiert. Gar nicht schlimm, wie einige ihrer 447.000 Follower finden, denn Selbstliebe sei schließlich „der einzige Status, den man braucht.“


Andreas Gabalier trennte sich 2019 von seiner langjährigen Freundin Silvia Schneider, wurde Ende 2021 aber häufiger in Begleitung einer Unbekannten gesichtet. Was es damit auf sich hat, verriet er bislang aber noch nicht. Offiziell ist der 37-Jährige Single – genau wie Egli selbst.

Doch so richtig blickt man bei den ganzen Liebesgerüchten ja ohnehin nicht durch. Gut möglich wäre es auch, dass sie einfach nichts über ihr Liebesleben ausplaudern möchten, weil dies einfach viel zu privat wäre und sie ihre Beziehung schützen möchten. Sollte das so sein, kann man dies jedenfalls gut nachvollziehen.


In jedem Falle würden die beiden ein wunderschönes Paar abgeben – und auch die Interessen der Beiden sind schließlich sehr ähnlich. Gegen ein emotionales Liebes-Duett in romantischer Atmosphäre hätten ihre Fans sicher auch nichts einzuwenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.