Jennifer Lopez zeigt ihren Körper komplett

Jennifer Lopez heizt ihre Fans ein! Um ihren neuen Song „In The Morning“ zu bewerben, lässt die 51-jährige Latino-Königin alle Hüllen fallen.

JLo ist und bleibt Sexsymbol. Dabei lässt sie sich vom Alter nicht einschüchtern. Ihr neuer Instagram-Beitrag beweist: die 51-Jährige ist so schön wie nie. Für das Cover ihrer neuen Single „In The Morning“ zeigt sich Lopez wie Gott sie schuf. Splitterfasernackt poste die Sängerin vor einem schwarzen Hintergrund, zeigt ihre endlos langen Beine, bedeckt die Brüste nur mit den Armen und schaut lasziv in die Kamera. Damit bringt JLo ihre Fans ganz schön ins Schwitzen.

Das Foto wurde von den Modefotografen Mert Alas und Marcus Piggott geschossen und die sind bekannt für prickelnde Aufnahmen. Da schauen selbst Stars genau hin.

Rita Ora bezeichnet Lopez mit dem sportlichen Foto als „Legende“ und freut sich besonders über ein Detail: „den Ring am Finger…“. Influencer Riccardo Simonetti bewundert die Aufnahmen als „ikonisch“.

Damit keiner vergisst, worum es geht, postet JLo auch noch einen kleinen Clip mit ihrer Musik. Während die 51-Jährige singt, fährt die Kamera ihre Haut ab und zwar von allen Seiten. Und eines ist klar: Lopez, die jeden Tag im Fitnessstudio an ihrem Traumbody arbeitet, kann sich wirklich sehen lassen. Wer mehr davon hören will, kann ab morgen die Single kaufen und sich das hübsche CD-Cover in den Schrank stellen. Wenn das nicht mal ein Weihnachtsgeschenk für echte Lopez-Fans ist?

Einen Vorgeschmack auf ihren Körper zeigte JLo bereits am Samstag bei den American Music Awards. Auf der Bühne trug die 51-Jährige einen hautengen, größtenteils durchsichtigen Ganzkörper-Anzug und tanzte wie eine Göttin. Auch da sah die Sängerin bereits hinreißend aus.

Lopez ist seit 20 Jahren eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Popomusik. Ihren Durchbruch schaffte sie 1999 mit „If You Had My Love“. Es folgte ein Chart-Hit nach dem Anderen, darunter „Let’s Get Loud“, „Love Don’t Cost A Thing“ oder „Jenny From The Block“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.