Jan Ullrich in Klinik eingeliefert

Jan Ullrich macht seinen Fans mal wieder enorme Sorgen. Der einstige Radsport-Profi hatte zuletzt Urlaub auf Kuba gemacht und zeigte sich dort noch in einer guten gesundheitlichen Verfassung. Doch auf seinem Rückweg nach Deutschland ging es ihm so schlecht, dass er das Flugzeug in Mexiko verließ und dort direkt in eine Klinik eingeliefert wurde. Über den Vorfall berichtete ganz aktuell die BILD-Zeitung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jan Ullrich (@janullrichofficial)


In Mexiko hat man jetzt wohl entschieden, dass Ullrich zeitnah in eine Klinik in die Schweiz verlegt werden solle. Zu den Gründen ist nichts bekannt. In der Schweiz solle er jedoch eine neue Therapie antreten. Doch auch um welche Art von Therapie es sich hier handelt ist unklar. Aus dem Umfeld von Jan Ullrich hieß es auf Anfrage von FOCUS Online, dass man zu dem Bericht keine Stellung nehmen werde. Die Fans des einstigen Profi-Sportlers und die gesamte Öffentlichkeit werden diesbezüglich also schlichtweg im Dunkeln gelassen.

Fakt ist aber, dass der einstige Tour-de-France-Sieger von 1997 schon im Jahre 2018 erstmals wegen seiner Alkohol- und Drogenprobleme in Behandlung gewesen war. Im September diesen Jahres gab er in einem Podcast preis, dass er damals total am Ende war und auch fast gestorben sei. Hatte er also eventuell einen folgeschweren Rückfall?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jan Ullrich (@janullrichofficial)


Die Zukunft nämlich sollte eigentlich besser aussehen. Immer an seiner Seite war auch Kollege Armstrong. Die beiden sind und waren gute Freunde in jeder Lebenslage. Für die Zukunft hatte Jan Ullrich viel vor. Unter anderem wollte er in seiner Wahlheimat Merdingen das „Bike-Zentrum Jan Ullrich“ eröffnen. Am Ende sei das Projekt dann aber leider an Finanzierungsproblemen gescheitert. Das teilte vor einiger Zeit der Bürgermeister der Gemeinde mit.

Es bleibt zu hoffen, dass sich Jan Ullrich auch dieses Mal wieder berappelt und endlich gesund und mit einer großen Portion Zuversicht und Mut in die Zukunft und die nächsten Jahre starten kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.