Jan Hahn: RTL äußert sich zu seiner tödlichen Krankheit

Der beliebte Moderator Jan Hahn ist tot. Inzwischen wurde bekannt, woran der 47-Jährige gestorben ist. Schon seit März war er deshalb nicht mehr zur Arbeit erschienen.

Als Hahn sich das letzte Mal meldete, klang er noch optimistisch und hoffe auf Genesung. Nach Informationen der Bild-Zeitung war der Moderator an Krebs erkrankt. Die tückische Krankheit brachte ihn in wenigen Wochen ums Leben.

„Aus Rücksicht auf seine Familie und Freunde möchten wir herzlich darum bitten, von weiteren Spekulationen rund um die Todesursache abzusehen“, erklärte eine RTL-Sprecherin.

Das letzte Mal sah das Fernsehpublikum Jan Hahn an der Seite von Susanna Ohlen (39) am 19. Februar bei „Guten Morgen Deutschland“. Kurz danach kündigten RTL den Umzug in ein neues Studio an. Im März hätte der 47-Jährige von dort auch wieder auf Sendung gehen sollen.

Doch darauf wurde nichts. Der blonde Moderator meldete sich krank und kehrte nicht mehr zurück ins Studio. Bekannte berichteten, dass er noch lange optimistisch blieb.

Zuletzt plante Hahn, als Musiker tätig zu werden. Auf Instagram sagt er zu seinen Fans: „Es wird gute Musik geben“. Auch Hahns letzter Instagram-Beitrag ist noch voller Energie. Ende Januar erklärte Hahn seinen Fans, dass die Morgenshow nun schon um 5:30 Uhr statt um 5:00 startet und damit um eine Stunde verlängert wird.

Der geborene Leipziger hinterlässt drei Kinder. Seine jüngste Tochter wird im Mai zwei Jahre alt. Der Schmerz seiner Familie muss unerträglich sein.

Viele Promis sind erschüttert. Darunter Cathy Hummels. Auch sie trauert um Hahn, den sie ihren „besten Mentor“ nannte. „Ich hatte mit ihm meine erste Live-Moderation, bei ,Ein Herz für Kinder‘ 2019. Er hat mich aufgebaut, hat mir dauernd gesagt: ,Wir rocken das!‘ Ich habe extrem viel von ihm gelernt.“, sage sie zur „Bild“-Zeitung. „Er war dazu ein unglaublich liebenswerter Mensch. Es ist ein riesiger Verlust, dass wir ihn jetzt nicht mehr haben“, so die Moderatorin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.