Ist die Queen noch sicher? Ihr Geburtstag endete mit dramatischen Szenen

Die Queen feierte ihren 96. Geburtstag in Sandringham. Was fröhlich begann, endete jedoch mit einem dramatischen Schockmoment. Zum Glück hat die Königin der Briten wohl noch immer einen tüchtigen Schutzengel. Das hätte nämlich richtig ins Auge gehen können.

Ihren Geburtstag feierte die 96-Jährige größtenteils sehr ruhig in dem Landhaus Wood Farm zu feiern. In den kommenden Tagen werden nur wenige Besuche von Familienmitgliedern und Freunden erwartet. Ein großes Fest steht nicht an.

Aber ein besonderes Ziel musste die Monarchin für ihren Geburtstag doch haben. Denn Paparazzi beobachteten den dunkelgrünen Geländewagen der Queen ausfahren. Die Königin saß neben ihrem Chauffeur auf dem Beifahrersitz als dieser das Auto zur Ausfahrt des Anwesens lenkte.

Doch auf der eigentlich ruhigen Landstraße kam plötzlich und mit überhöhter Geschwindigkeit ein weißer Nissan Juke angerauscht. Der Fahrer der Queen machte eine Vollbremsung und musste sogar auf den Grünstreifen ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Offiziellen Angaben zufolge wurde dabei niemand verletzt. Trotzdem handelte es sich dabei um einen schockierenden Moment. Leider spielen sich derartige Szenen wohl öfter ab. Anwohnern zu Folge, werden auf der Strecke immer wieder Raser beobachtet.

Das Anwesen in Sandringham diente der Queen und ihrem verstorbenen Ehemann Prinz Philip oft als Rückzugsort. Vermutlich hofft die Königin dort Ruhe vor dem Pressetrubel zu finden. Oder steckt da noch mehr dahinter?

Wirbel versuchte nämlich nicht nur ihr Geburtstag, sondern auch Prinz Harry. Der jüngste Sohn von Thronfolger Prinz Charles deutete in einem Interview vor wenigen Tagen an, dass er um die Sicherheit seiner Großmutter fürchte: „Wissen Sie, ich stelle nur sicher, dass sie beschützt wird und die richtigen Leute um sich herum hat“. Weitere Erklärungen folgten nicht. Im Palast nahm man die Äußerungen mit Unmut entgegen. Mitglieder der königlichen Familie sehen in dieser Bemerkung ein Zeichen „atemberaubender Arroganz“, zitierte die „Daily Mail“ eine Palastquelle. Doch es bleibt ein herber Beigeschmack: Warum sorgt sich Harry um den Schutz der Monarchin?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.