Inzest-Drama um Schauspielerin

Schauspielerin und YouTube-Star Christine Weston Chandler dürfte bald für lange Zeit hinter Gitter kommen. Der Trans-Star beichtete jetzt in einer Tonaufnahme, dass er angeblich einen älteren Verwandten, der unter Demenz leidet, sexuell missbraucht haben soll. Um welchen Verwandten es sich dabei handelte, bleibt ungewiss. Ob Opa, Onkel oder Vater, verrät Chandler nicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von CWC Updates (@chris.chan.updates)


Wie das Magazin „People“ nun berichtete, wurde die YouTuberin, die im Internet auch nur als Chris Chan oder „Sonichu“ bekannt ist, nun wegen des Verdachts auf Inzest verhaftet. Bei ihrer Verhaftung soll sie bereits gesagt haben, dass alles gut gehen würde. Sie musste nach Veröffentlichung der Nachricht damit rechnen, dass sie festgenommen werden würde.

Chandler soll in der besagten Tonaufnahme erzählt haben, dass ihr Verwandter „den ersten Schritt gemacht hat“ und „wir es jede dritte Nacht gemacht haben“.

Aktuell sitzt Chris Chan wegen dieses Unterfangens auch in der Henrico Regional Jail West Facility in Virginia. Das bestätigte auch ein Sprecher des Gefängnisses.

Auch das Greene County Sheriff’s Office bestätigte in einer Pressemitteilung, dass es am Samstag „Informationen über Sexualverbrechen gegen ein Familienmitglied“ erhalten habe und dies umgehend untersuchte. Die Festnahme folgte dann auf den Fuß.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von 7UMMIT MAGAZINE (@7ummit)


Sollte es nach eingehenden Untersuchungen des Falles wirklich zu einer Verurteilung des Social-Media-Stars kommen, drohen ihm bis zu zwölf Jahre Haft in einem amerikanischen Gefängnis. Keine schönen Zukunftsaussichten.

Noch kurz vor ihrer Verhaftung twitterte die Künstlerin am Freitag übrigens: „Heute liegt Drama in der Luft. Jeder Einzelne von euch wird ermutigt, sich von allen Dramen, Klatsch und Tratsch, Gerüchten und allem anderen, was heute auf euch zukommen wird und bereits zukommt, zu distanzieren.“ Es scheint, als wäre ihr zu diesem Zeitpunkt bereits bewusst gewesen, welche Ausmaße das gesamte Drama nehmen würde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.