Insider über Johnny Depp: „Bis Weihnachten ist er tot“

Bisher lag zum Gesundheitszustand von Johnny Depp (56) vieles im Dunkeln. Ein Insider behauptet nun, dass er in wenigen Wochen schon nicht mehr leben könnte.

Bereits in den letzten Jahren sorgte der „Flucht der Karibik“-Star immer wieder für gravierende Negativ-Schlagzeilen, die seinen Fans große Sorgen bereiten dürften.


Immer wieder lichteten Paparazzi ihn abgemagert ab und auch die Anschuldigungen seiner Ex-Frau Amber Heard (33), er habe sie während ihrer Ehe immer wieder körperlich angegangen und er habe massive Alkohol- und Drogenprobleme, liegen nach wie vor wie ein schwarzes Tuch über Depp.

Gerade weil er seine Alkohol- und Drogensucht noch immer nicht im Griff hat, fürchten seine Freunde jetzt um sein Leben. Der Schauspieler habe nicht mehr lange – wenn man seinen Freunden Glauben schenkt, würde er es nicht einmal mehr bis zum nahenden Weihnachtsfest schaffen.

Ein Insider berichtete gegenüber dem US-Magazin „Globe“ ganz aktuell, dass sich Depp erst neulich bis drei Uhr nachts „eine Flasche Wodka nach der anderen“ auf sein Hotelzimmer hatte bringen lassen. Am nächsten Morgen habe er dann an einer Veranstaltung teilgenommen, die er ebenfalls nicht ohne Alkohol durchstehen konnte. Seine Bodyguards sollen ihn beim Laufen durchgehend gestützt haben, weil er sich aus eigenen Kräften nicht mehr alleine auf den Beinen halten konnte.


Erst vor wenigen Monaten verriet Depp der „Bild am Sonntag“, dass er das Thema Alkohol nun endlich einmal ernsthaft angehen wollte und alles versucht, um seinen Tod zu vermeiden. Er wolle sich statt dem Alkohol wieder seiner Musik und seiner Band, den „Hollywood Vampires“ mit Alice Cooper (71) und Joe Perry (69) widmen.

Die guten Vorsätze scheinen von ihm jedoch mittlerweile wieder ad acta gelegt worden zu sein. Bleibt zu hoffen, dass Depps Freunde nicht doch noch recht behalten, und der Schauspielstar bereits an Weihnachten schon verstorben ist.

Das könnte Sie auch interessieren: