Ilkay Gündogan ist schwer krank

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan ist schwer erkrankt. Der 29-jährige Ex-Freund von Schauspielerin Sila Sahin leidet unter dem neuartigen Coronavirus. Seine Erkrankung teilte Gündogans Fußballclub Manchester City der Öffentlichkeit mit. Der Profi befolgt nach Angaben seines Vereins die Richtlinien der Premier League und der britischen Regierung und befindet sich deswegen in einer zehntägigen Selbstisolation. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand, also wie es Gündogan momentan tatsächlich geht, ist nichts bekannt.

„Jeder im Club wünscht Ilkay eine schnelle Genesung“, heißt es in der Mitteilung seines Vereins. Weitere Angaben, wie es dem Spieler geht, machte der Verein um Trainer Pep Guardiola jedoch nicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ilkay Gündogan (@ilkayguendogan) am


Beim gestrigen Montagabendspiel gegen und bei den Wolverhampton Wanderers fehlte Gündogan aufgrund seiner Erkrankung ebenfalls.

Ilkay Gündogan ist einigen Fußballfans nicht nur positiv in Erinnerung: Im Mai 2018, nur wenige Wochen vor den türkischen Präsidentschaftswahlen und im Vorlauf zur Weltmeisterschaft 2018, traf er sich öffentlich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Neben ihm nahmen auch die Fußballer Mesut Özil und Cenk Tosun an dem Treffen teil und überreichten dem Präsidenten jeweils eines ihrer Trikots.

Auf Gündogans Trikot stand die handgeschriebene Aufschrift “SAYIN CUMHURBAŞKANIM’A [sic] SAYGILARIMLA” („Mit Respekt für meinen Präsidenten“). Für die meisten deutschen Fußballfans war und ist diese öffentliche Sympathie zu dem umstrittenen Präsidenten ein herber Schlag.

Auch der Zeitpunkt und die Symbolkraft des Fotos riefen innerhalb des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) heftige Reaktionen und Kritik hervor. Gündogan spielte für die deutsche National Elf. Eine Verbündung mit dem türkischen Präsidenten passte den meisten Außenstehenden daher überhaupt nicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

🤚🏼 – 0️⃣ ! #CmonCity @premierleague

Ein Beitrag geteilt von Ilkay Gündogan (@ilkayguendogan) am


In Folge wurde er bei einigen Spielen von seinen Fans ausgebuht. Im Anschluss entschuldigte er sich für das Treffen mit Erdogan und sagte, er „sei immer noch froh, für dieses Land zu spielen“.