Ilka Bessin hat eine bittere Erkenntnis

Sie ist die Stimmungskanone schlechthin, doch jetzt hatte Ilka Bessin, alias Cindy aus Marzahn, eine wirklich bittere Erkenntnis.
Denn ihre eigene Familienplanung blieb aufgrund ihrer jahrelangen Karriere einfach auf der Strecke. Das scheint sie jetzt wirklich zu bereuen.
„Ich habe mich auf den Job konzentriert und das Privatleben ganz nach hinten gestellt“, erklärt sie im Interview mit „Das neue Blatt“.

Ein Ehemann und ein eigenes Baby sind Dinge, die die Frohnatur nicht hat und das macht sie manchmal richtig traurig. Vor allem deswegen, weil all ihre Freundinnen genau das haben, was sie sich so sehr wünscht. „Natürlich wird man schon nachdenklich, wenn da wieder eine schwanger ist und Fotos hin- und hergeschickt werden. Dann sitze ich da und denke auch so: ‚Och, vielleicht …’“Doch der Baby-Zug scheint abgefahren zu sein. „Ich finde Kinder ganz toll, wollte auch immer welche haben. Meine biologische Uhr ist leider bereits stehen geblieben. Es hat einfach der richtige Mann gefehlt“, erzählte Ilka. Ein emotionales Geständnis, das ihre Trauer ziemlich deutlich macht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Startnummer *10* hat uns auch in der zweiten Live Show Glück 🍀 gebracht. Aber ganz egal mit welcher Nummer wir nächsten Freitag ins Rennen gehen, ich kann euch überhaupt nicht genug danken für eure Unterstützung 🤗. Jeder Anruf, jede SMS und jeder ehrlicher Kommentar, hier auf dieser Seite, motiviert mich in die neue Trainingswoche zu gehen, um euch in der nächsten Show mein Bestes zurückzugeben. Ich hoffe, es wird mir gelingen. Danke für alles! Euer Team TSC *BessErich* KL im RTL TV @sabrinasetlur „Du liebst mich nicht, aber wir Dich!!“ @erichklann #teambesserich #letsdance2020 #einfachmaldankesagen #tanzen #dance #teamwork Foto 3 TV NOW / Stefan Gregorowius & Fotos 1, 2, 4 & 5 Ilka Bessin

Ein Beitrag geteilt von Ilka Bessin (@ilkabessin) am

Dabei ist Ilka eigentlich seit Herbst 2018 verlobt. Ist ihr Zukünftiger etwa nicht der Richtige für sie? Oder sind die beiden sogar gar kein Paar mehr? Erst vor wenigen Wochen erklärte die Berlinerin nämlich, dass sie sich einen Mann wünsche, auf den sie sich immer verlassen kann. Das klingt nicht gerade danach, als hätte sie Mr. Right bereits gefunden oder als würde ihr Verlobter noch in ihrem Leben existieren. Frustriert ist Ilka deswegen aber noch lange nicht. Statt Trübsal zu blasen, kümmert sie sich liebevoll um die Kinder ihrer Freundinnen.
„Das mache ich gerne. Wir fahren auch alle zusammen in den Urlaub, und ich sehe die Kinder heranwachsen“, erklärt Ilka voller Freude. Und das hat eben auch echte Vorteile: „Die kann ich auf den Arm nehmen und wieder abgeben.“ So ein Job als Teilzeitmama kann eben auch sehr erfüllend sein!