Ilka Bessin glänzt mit radikaler Veränderung

Ihr Erfolg bei „Let´s Dance“ ist noch nicht lange her und schon wieder macht sie Schlagezeilen: Ilka Bessin (48) krempelt ihr Leben aktuell kräftig um. Denn nach dem sie während ihrer Teilnahme bei der Tanzshow heftige Kritik aufgrund ihrer Körperfülle einstecken müsste, geht sie genau das jetzt an, wie sie im Interview mit „Das neue Blatt“ verriet.

„Ich habe mit ein City-Cruise-Rad gekauft, mit dem ich durch Berlin fahre. Und bald trainiere ich wieder mit einem Personal Trainer. Das habe ich vor Jahren schon mal gemacht, damals hatte ich 26 Kilo abgenommen“, erzählt die einstige „Cindy-aus-Marzahn“-Darstellerin.

Bessin will das ständige Figur-Mobbing endlich hinter sich lassen und neuen Schwung in ihr Leben bringen. Dazu gehört ihrer Ansicht nach übrigens auch eine neue Liebe. Ihr Traummann sollte allerdings nicht nur nett und liebevoll sein, sondern sie auch mit einer gehörigen Portion Respekt behandeln.

„Ich wünsche mir einen Mann, der mich schön findet, auch wenn ich im Schlüpper ungeschminkt durch die Wohnung renne und der mich pflegt, wenn ich mal krank bin. Einen, auf den man sich verlassen kann.“ Und damit beschreibt sie eigentlich genau das, was sich jede Frau wünscht.

In der Vergangenheit musste Bessin in Sachen Liebe und Männer leider auch schon nicht so gute Erfahrungen machen. So jemand wie ihr Ex-Partner kommt der Komikern jedenfalls nicht mehr ins Haus. „Das war keine Beziehung, das war eine Abhängigkeit“, kann sie mittlerweile resümieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Meine Glückszahl für #letsdance2020 ist die 🔟 Ich freue mich über jeden Anruf oder SMS 💋 #tanzen #daumendrücken✊ #letsdance

Ein Beitrag geteilt von Ilka Bessin (@ilkabessin) am

Wenn aber in Zukunft einmal der richtige vor der Türe stünde, dann könne sie sich auch eine Hochzeit durchaus vorstellen. Hierzu hat sie aber auch schon genaue Vorstellungen. Denn immerhin ist Bessin eine Frau, die wirklich weiß, was sie möchte:

„Wenn ich wirklich mal heiraten würde, dann in einer Bude am Strand, alle kommen barfuß, und ich brauche ein Kleid mit Taschen … in das ich meine Hände stecken kann.“
Guter Plan, oder?