„Ice Bucket Challenge“-Gründer stirbt an ALS

Patrick Quinn ist tot. Er ist der Mann hinter der berühmten „Ice Bucket Challenge“ gewesen, bei der sich Menschen dabei filmten, wie sie sich einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf schütteten. Bei besagter Challenge wurden weltweit etwa 220 Millionen Dollar zur Erforschung der „Amyotrophen Lateralsklerose“ (ALS) gesammelt. ALS ist eine unheilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems, die nach und nach zur gesamten Lähmung des ganzen Körpers führt. Zum Ende der Krankheit können Erkrankte weder Schlucken noch Sprechen. Der qualvolle Tod tritt ein, wenn auch die Atemwege der Erkrankten gelähmt sind. Die Betroffenen ersticken letzten Endes. Dies ist nicht nur für sie selbst ein schrecklicher Tod, sondern auch für all diejenigen, die sie auf ihren letzten Wegen begleiten.


Patrick Quinn starb am vergangenen Sonntag genau sieben Jahre nach seiner ALS-Diagnose im Kreise seiner Familie.
Seinen Tod bestätigte die internationale ALS-Stiftung und findet so auch die passenden Worte zum Tod des einstigen Kämpfers: „Wir sind tieftraurig, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Pat Quinn, Mitbegründer der „ALS Ice Bucket Challenge“, im Alter von 37 Jahren verstorben ist. Bei Pat wurde 2013 ALS diagnostiziert und er half bei der Verbreitung der größten Social-Media-Kampagne“, heißt es in dem berührenden Statement der Stiftung.

Vor einem Jahr war bereits Pete Frates im Alter von 34 Jahren gestorben, er gehörte zu Patrick Quinns Team. Frates litt ebenfalls an der Nervenkrankheit ALS und starb dementsprechend auch an den Folgen der unheilbaren Erkrankung.


Prominente wie Helene Fischer oder auch der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, nahmen an der weltweiten „Ice Bucket Challenge“ teil und halfen damit elementar bei der Erforschung der mysteriösen Krankheit, die immer mehr Menschen betrifft und deren Behandlung noch immer keine Heilung verspricht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.