Herzogin Kate spricht über ihre Schwangerschaftsprobleme

Es ist eine Sensation: Herzogin Kate spricht erstmals über die schlimmen Probleme, die sie in ihren Schwangerschaften erlitten hat.

Die 38-jährige litt unter einer besonders starken Übelkeit bei den Schwangerschaften all ihrer drei Kinder. Erstmals hat sie in einem Podcast-Interview mit „Happy Mum, Happy Baby“ nun aber auch verraten, wie sie damit fertig geworden ist: Sie setzte auf Hypnobirthing.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🎙️ The Duchess of Cambridge has joined @MrsGiFletcher for an episode of the ‘Happy Mum, Happy Baby’ podcast to talk about her landmark #5BigQuestions survey. On the special episode of ‘Happy Mum, Happy Baby’, released on Saturday, 15th February at 1600 GMT The Duchess and Giovanna discuss the importance of the early years, their shared experiences as mothers to three children, and The Duchess’s ‘5 Big Questions on the Under fives’ survey. It’s not too late to have your say in the biggest national conversation on the early years — visit the link in our bio to complete the survey 📋 and help bring about positive, lasting change for generations to come.

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am


Eine Methode, die auf Selbsthypnose, Achtsamkeitsübungen und Meditation gründet und sich immer größer werdender Beliebtheit erfreut.

Aufgrund der immensen Übelkeit während all ihrer Schwangerschaften sei sie „nicht die glücklichste schwangere Person“ gewesen. Auch Ehemann William habe das Gefühl gehabt, dass er nicht viel tun könne, um zu helfen. Es sei für alle Beteiligten eine schwere Situation gewesen und nachdem sie alles Erdenkliche probiert hatte, sei sie dann letztlich auf das Mentaltraining gestoßen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The Duchess of Cambridge spent the morning at Stockwell Gardens Nursery talking to staff and parents about her landmark survey #5BigQuestions. Launched last week, the survey aims to spark a UK-wide conversation on early childhood, asking everyone in the UK to have their say on raising the next generation. During her visit, The Duchess spoke to teachers, staff and parents about the survey before joining chefs and apprentices in the kitchen to talk about the importance of good, nutritious food for child development. The LEYF Chef Academy offers a specialist qualification for chefs either working or keen to work with children up to the age of eight and was designed to strengthen the important roles chefs play in educating staff and parents, and influencing children’s healthy food choices. You can help spark the biggest ever conversation on the early years by answering our #5BigQuestions. Visit www.5BigQuesitons.org.uk or swipe up in our stories 📋

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am


„Als ich krank war, habe ich die Kraft, die darin liegt, wirklich gesehen – die Meditation und das tiefe Atmen und solche Dinge, die man durch Hypnobirthing lernt. Und mir wurde klar, dass dies tatsächlich etwas war, das mir die Möglichkeit gab, die Kontrolle zu übernehmen während der Wehen. Es war enorm wirksam“, erzählt sie und gibt damit erstmals überhaupt einen Einblick in ihr Leben. Sonst gilt Kate und die gesamte royale Familie nämlich als sehr verschlossen.

Über die Erziehung ihrer drei Kinder George (6), Charlotte (4) und Louis (1) erzählte die 38-Jährige in dem Interview auch noch ein kleines bisschen. Nach eigenen Aussagen versuche die Herzogin möglichst viel Zeit mit ihren Kindern einzuplanen, auch wenn sie eigentlich keine Zeit habe. Dabei erwähnt sie ein Foto, dass sie selbst von Tochter Charlotte gemacht habe und auf Instagram zeigte. „Ich habe dieses eine Foto von Charlotte, wie sie an einer Glockenblume riecht, und für mich als Mutter bedeuten solche Momente so viel.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

“I’ve got this one photo of Charlotte smelling a bluebell, and really for me it’s moments like that mean so much to me as a parent. • I try every day to put moments like that in, even if they’re small or even if I don’t have time”. • Swipe 👉 to listen to The Duchess of Cambridge speaking about her experiences as a parent on the ‘Happy Mum, Happy Baby’ podcast with @MrsGiFletcher. On the special podcast, The Duchess spoke about the importance of the early years, and about her landmark ‘5 Big Questions on the Under 5s’ survey. It takes just 5 minutes to have your say in the biggest ever conversation on early childhood — visit the link in our bio to answer The Duchess’s #5BigQuestions. Photo © The Duchess of Cambridge

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am