Herz-OP bei Prinz Philip

Zunächst hieß es, Prinz Philip sei nur zur Vorsorge im Krankenhaus, dann war von einem Infekt die Rede. Doch es scheint viel ernster zu sein. Denn jetzt ist bekannt geworden, dass der Ehemann der Queen am Herzen operiert wurde.

Der Buckingham Palast meldete sich erst nach der OP zu Wort und verkündete am Donnerstag: „Der Herzog hat sich gestern im St. Bartholomäus-Krankenhaus einem erfolgreichen Eingriff wegen einer Vorerkrankung am Herzen unterzogen. Seine Königliche Hoheit wird zur Behandlung und Erholung noch für einige Tage im Krankenhaus bleiben.“

Das heißt wohl, dass man aufatmet in London.

Prinz Philip (99) war am Montag in die staatliche St.-Bartholomew’s-Klinik in London verlegt worden. Das Herzzentrum dieses Krankenhauses genießt international hohe Anerkennung.

Seit rund zwei Wochen befindet sich der Herzog von Edinburgh nun in stationärer Behandlung. Wie gewöhnlich hielten sich die Royals mit Informationen über seinen Gesundheitszustand sehr zurück. Zuletzt äußerte sich Herzogin Camilla (73). Die Frau von Prinz Charles (72) sagte am Mittwoch, es gehe Philip schon ein wenig besser. Gleichzeitig sprach sie von Schmerzen und fügte hinzu: „Wir drücken weiter die Daumen“.

Prinz Philip und Queen Elizabeth II. sind seit 1947 verheiratet. 2017 zog sich der Herzog fast vollständig aus den royalen Aufgaben in der Öffentlichkeit zurück. Den Ruhestand hat der Gemahl der Königin durchaus verdient. Prinz Philip absolvierte allein 22.219 Einzel-Termine, hielt 5496 Reden und unternahm 637 Solo-Reisen in andere Länder. Dabei sind die Termine an der Seite der Queen nicht mitgezählt.

Bekannt ist der Gemahl der Königin unter anderem für pikante Zitate. So soll er nach der Krönung seiner Frau zu ihr gesagt haben: „Wo hast Du denn diesen Hut her?“

Einen Fahrlehrer in Schottland fragte Philip einmal: „Wie schaffen Sie es eigentlich, die Eingeborenen so lange vom Saufen abzuhalten, dass sie durch die Fahrprüfung kommen?“ und von einem australischen Ureinwohner (Aborigine) wollt der in Griechenland geborene Herzog wissen: „Bewerft Ihr euch eigentlich noch immer mit Speeren?“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.