Herbert Grönemeyer begeistert mit Familiennachrichten

Herbert Grönemeyer hat aktuell eine Menge zu feiern – nicht nur beruflich. Denn der 62-jährige trat nun mit einer Mega-Neuigkeit an die Presse: Er wird mit 62 Jahren noch einmal Vater. Seine zweite Ehefrau, Josefine Cox, erwartet das erste gemeinsame Kind mit dem deutschen Musiker. Dies berichtet aktuell das Magazin „BUNTE“.


Grönemeyer hat bereits zwei Kinder aus seiner ersten Ehe. Seine damalige Frau Anna starb 1998. Sie war über 20 Jahre mit Grönemeyer liiert, seit 1993 auch verheiratet. Ihr Tod riss Ende der 1990er Jahre eine riesige Lücke in das Leben Grönemeyers und seiner zwei kleinen Kinder Marie (*1989) und Felix (1987). In zahlreichen Songs verarbeitete er seine Trauer über den Verlust. Seine Lieder von damals berühren bis heute die gesamte Nation.

Aber auch nach dieser schweren Zeit hat Grönemeyer sich die Gabe, private Emotionen in Songs zu verarbeiten, beibehalten. Für seine zweite Frau schrieb er „Mein Lebensstrahlen“, erzählte er erst neulich in einem Radio-Interview. Darin sagte er über Josefine auch: „Sie sieht besser aus als ich. Deutlich (…) Ich denke, es ist diese Sicht, sich einfach zu jemand zu bekennen. Das kann auch sehr viel Kräfte freimachen. Man bekennt sich zueinander und versucht die Zeit, die einem bleibt … das gehen wir gemeinsam. Das finde ich schön. Ich bin ein Wildromantiker.“

Marie und Felix widmete er den Song „Zieh Deinen Weg“. Hierzu sagte er damals: „Dieses Lied war für mich der Versuch, mal zu Papier zu bringen, was ich ihnen noch mitgeben möchte. Und auch da spielt mein Vater eine große Rolle. Die beiden sind alt genug und verlassen allmählich den Hof.“ Ein Gefühl, das wohl alle Eltern großer Kinder kennen.


Nun bleibt abzuwarten, ob er auch seinem dritten Kind ein Lied widmen wird. Wann es geboren wird, ist bisher nicht bekannt.

Erst vergangene Woche erschien übrigens Grönemeyers neues Album „Tumult“.

Bei Herbert Grönemeyer läuft es gut – und das auf ganzer Linie.