Helene Fischer – die Krönung ihrer Liebe

Mit ihrer neuen Liebe ist es Schlagerkönigin Helene Fischer (34) besonders ernst. Stark zurückgezogen nimmt sie sich Zeit für die schönste Sache der Welt und lässt die Öffentlichkeit derzeit kaum teilnehmen. Da möchte wohl jemand ganz für sich alleine genießen. Klug, denn Helene weiß sicher, dass die Presse Dinge auch ziemlich kaputt reden kann. Sicher möchte sie sich und ihren neuen Freund vor all dem beschützen.

Die Zeitschrift „Bunte“ teilte nun mit, dass Helene auch schon die Familie ihres Freundes Thomas Seitel (34) in Südhessen kennengelernt habe. Die beiden besuchten Thomas Vater Günter, seine Stiefmutter sowie die geliebten Großeltern in Epperthausen, einer 5000-Seelen-Gemeinschaft bei Darmstadt.
Wenn man Helenes Freunden glaubt, dann folgt in gar nicht langer Zeit der nächste Schritt: Ein Baby!

Die Liebe der beiden, die sie erst vor einem knappen halben Jahr, nämlich im Dezember 2018, öffentlich machten, durchbricht die Schallgeschwindigkeit. Ein enger Vertrauter Helenes berichtete nun: „Helene denkt gerade intensiv über ein Baby nach. Sie fragt jede Mutter in ihrem Umfeld, wie ein Baby das Leben verändert, ob sie für Kinder womöglich schon zu alt ist, wie man Kind und Beruf vereinbart (…).“
Das jedenfalls hört sich wirklich danach an, als würde die nächste Botschaft aus dem Hause Fischer-Seitel gar nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

Was wohl Helenes Ex, Florian Silbereisen, zu den Gerüchten sagt, bleibt offen. Er konzentriert sich gerade auf seine neue große Rolle: Dem Kapitän auf dem Traumschiff. Ob eine Freundschaft zwischen den beiden auf Dauer Bestand haben wird, ist fraglich. Auch wenn die beiden dies mehrfach betonten, ist sich ein Kollege aus der Volksmusik sicher: „Das wird sich zwangsläufig ändern.“ Wünschen tut man dem einstigen Traumpaar das jedoch nicht. Stattdessen wäre eine innige Freundschaft auch weiterhin schön und vermutlich auch wichtig für die Beiden.