Heidi macht sich schon mal frei für Halloween

Heidi Klum erfindet sich selbst auch ohne Kleidung immer wieder neu. Heidi-Vamp kann sich sehen lassen. Doch noch viel aufregender ist, was sie nach dem Nacktposing zeigt.

Dieses Mal, so möchte man meinen, hat Heidi Hintergedanken bei ihrem Nackt-Posting. Am Freitag teilte die Modelmama gleich zwei Kreativbeiträge hintereinander auf Instagram. Einer schöner und gruseliger als der Andere.

Auf dem ersten Video räkelt die 47-Jährige sich mit Vampirgesicht im Eva-Kleid vor der Kamera. Da kann Man(n) schon mal ins Schwitzen kommen. Drei Stunden später teilte Heidi ein Video mit einem Ausschnitt von „Durch den Monsun“. Es handelt sich dabei um die Neuauflage des Emo-Hits von 2007.

Die Band von Tom Kaulitz (33) veröffentlichte den Remix am Freitag als Auftakt für das große Comeback der ehemaligen Boyband Tokio Hotel. Bill Kaulitz erklärte dazu: „Wir haben überlegt, wie ‚Monsun‘ klingen würde, wenn wir ihn 2020 zum ersten Mal aufnehmen“. Weitere Singles von Tokio Hotel sollen bald folgen.

Zum Gruseln schön! Schriftzug und Hintergrund erinnern an Geisterbahn und Heidis blutige Vampirzähne sowieso. Keine Frage, Halloween steht vor der Tür. Und wie immer wird im Hause Klum an der Halloween-Sause des Jahres getüftelt. Mit Spannung wartet die Welt darauf, in welches Kostüm Heidi und Tom dieses Jahr steigen.

Vielleicht findet Heidis Halloween-Party dieses Jahr sogar in Berlin statt? Immerhin reist die ganze Familie Klum im Oktober nach Deutschland, um dort die nächste Staffel “ Gemany’s Next Topmodel“ zu drehen. Heidi ließ sich extra per Eilantrag gerichtlich genehmigen, dass ihre Kinder mitdürfen. Ihr Exmann Seal hatte dem nur ungern nachgegeben, heißt es. Kaum vorstellbar, dass sie in COVID-Zeiten mit der ganzen Familie hin und her reist.

Ohnehin gibt es Gerüchte, dass Heidi seit einiger Zeit Pläne schmiedet, nach Deutschland zurück zu kehren. Sie soll bereits einen Makler angesetzt haben, um in Berlin ein Grundstück zu erwerben.