Heidi Klum kassiert Seitenhieb von Ex-Mann Seal

Bisher dachte man, dass Topmodel Heidi Klum und ihr Ex-Mann, Sänger Seal, ein freundschaftliches Verhältnis zueinander pflegen. Dies ist jedoch offenbar nicht der Fall. Denn am Flughafen von Los Angeles äußert sich der Vater von Heidis Kindern erstmals ganz öffentlich und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

So behauptet er auf die Anfrage eines Paparazzi: „Das sie heiratet ist neu für mich. Lass uns doch lieber über etwas Interessantes reden! (…) Was willst du von mir hören? Mich irritiert das ganze genauso wie dich!“
Klingt ganz so, als würde Seal die bevorstehende Hochzeit seiner Ex-Frau mit dem gerade einmal 29-jährigen Tom Kaulitz ziemlich sauer aufstoßen. Aber wieso belastet ihn das Ganze so? Auch wenn Heidi und er neun Jahre miteinander verheiratet waren: Die Zeit ist doch wirklich schon lange vorbei.

Doch Seal könnte Angst haben, dass er seine Kinder künftig nicht mehr ganz so häufig sieht. Immerhin ist er nur wegen ihnen nach Los Angeles gezogen. Da Heidi aber nun den deutschen Tom heiratet, könnte es ja sein, dass sie ihren Lebensmittelpunkt auch wieder zurück nach Deutschland verlegt. Dabei scheint er jedoch zu vergessen, dass auch Tom mit seinem Bruder Bill in LA lebt.

Vielleicht nervt es Seal aber auch ganz einfach, dass Heidi so öffentlich mit dem deutlich jüngeren Tom turtelt. Auf Instagram liefern sich die beiden immerhin schon seit Monaten eine einzige Liebesshow. Klum hat hierfür auch schon von diversen anderen Stellen harte Kritik eingefangen – auch von ihren Fans.

Am Ende bleiben es schlichtweg Spekulation, weshalb Seal der kommenden Hochzeit so skeptisch gegenübersteht. Vermutlich hat er dabei einfach Sorge um seine Kinder, die bald mit einem Stiefvater aufwachsen, der quasi gar nicht so viel älter ist als sie selbst. Zu verübeln ist dem vierfach Vater seine Haltung jedenfalls nicht.