Heidi Klum: Dramatische Worte vom Krankenbett

Arme Heidi Klum! Die 46-jährige Modelmama hat es schwer erwischt. Sie liegt krank im Bett. Ihre Fans haben sich bereits Sorgen gemacht, weil sie bei der letzten Aufzeichnung der Casting-Sendung „America´s got Talent“ gefehlt hatte beziehungsweise ihre Rolle als Jurorin unterbrechen musste, weil es ihr gar nicht gut ging. Doch nun gibt Klum ein Lebenszeichen von sich und meldet sich via Insta-Story bei ihren Fans.


„Hi ihr Lieben, ich wollte euch nur erzählen, warum ich nicht auf meinem ‚America’s got Talent‘-Platz sitze. Es hat alles mit Erkältung und Fieber angefangen. Ich fühle mich überhaupt nicht gut. Deshalb bleibe ich lieber zu Hause, um niemanden anzustecken.“

Eine wirklich vernünftige Entscheidung angesichts der aktuellen Pandemie-Problematik, doch wie schlimm steht es wirklich um die Mutter von vier Kindern? Hat sie sich vielleicht das aggressive Coronavirus eingefangen und muss erst einmal für längere Zeit in Quarantäne bleiben? Genau weiß Klum das wohl selbst nicht. Schuld hat das amerikanische Gesundheitssystem.

„Ich hoffe, dass es nur eine Erkältung ist. Ich würde gerne den Corona-Test machen, aber ich darf ihn nicht machen. Ich war bei zwei verschiedenen Ärzten“, erklärt sie, geht aber nicht näher darauf ein, warum sie den Test nicht machen darf. Vermutlich gibt es einfach keine Tests mehr aktuell. Dies wäre nicht der erste Fall. Auch in Deutschland wurde von der schweren Verfügbarkeit der Corona Tests bereits berichtet. Bleibt nun vorerst nur zu hoffen, dass sich die 46-Jährige nicht wirklich mit dem Coronavirus angesteckt hat – und es ihr bald wieder besser geht.

Auch wären ihre Kinder sowie Ehemann Tom und zahlreiche Menschen, mit denen Heidi in ihrem Alltag als Model und Unternehmerin nun einmal zu tun hat, dann ernsthaft gefährdet und müssten sich wohl ebenfalls auf eine längere Krankheit sowie Quarantäne einstellen. Schön ist jedenfalls definitiv anders.