Heftige Drohungen gegen Jasmin Herren

Das ist wirklich heftig! Nach dem dramatischen und viel zu frühen Tod ihres Ehemannes Willi Herren, wird Jasmin Herren nun heftig bedroht. Als wäre es nicht schon genug, was der Reality-Star aktuell und in der jüngsten Vergangenheit durchmachen muss.
Auf ihrer offiziellen Facebook-Fanseite wurden jetzt so heftige und gewaltbereite Kommentare gepostet, dass sich die Witwe dazu veranlasst sah, sogar die Polizei einzuschalten.


In den Kommentaren, die mittlerweile jedoch gelöscht wurden, wird Herren als „Mörderin“ und „Hurentochter“ bezeichnet. Außerdem wird ihr vorgeworfen, ihren Mann mit ihrem Verhalten mutwillig umgebracht zu haben. Doch damit noch lange nicht genug: Die gleiche Person, die ihr vorwirft, Willi unter die Erde gebracht zu haben, schreibt auch die folgenden, angsteinflößenden Dinge: „Ich komme zur Ostsee und schlag dich kaputt. Ich finde dich Jasmin an der Ostsee, dann gnade dir Gott von uns.“

Wie Jasmin Herren dem Privatsender RTL mitteilte, nimmt sie diese Drohungen mehr als nur Ernst. Ein Scherz sieht definitiv anders aus. Und auch ihre Anwältin, Yasmin Pellegrino Marcone, verrät auf Anfrage: „„Ich habe für meine Mandantin wegen der gegen sie gerichteten Morddrohungen bereits Anzeige erstattet. Die polizeilichen Ermittlungen laufen also. (…) Im Strafrecht ermitteln die Behörden selbst nach der Person, die diese Drohungen begangen hat. Im Zivilrecht hat der Bundesgerichtshof einen Auskunftsanspruch gegen Facebook bestätigt, um herauszufinden, wer hinter solchen Drohungen steckt. Hiervon habe ich für Frau Herren ebenfalls Gebrauch gemacht.“


Jasmin und Willi Herren lebten vor seinem Tod seit einigen Monaten in Trennung. Dennoch beteuerte Jasmin auch nach seinem Ableben, dass sie ihren Mann immer geliebt hat und das sie einfach nicht miteinander glücklich werden sollten.
Ein trauriges Schicksal, das auch Willi Herren zu Lebzeiten noch heftig getroffen hat.

3 Kommentare

  1. Diesen Typen, der diese Morddrohungen zu vertreten hat, der muss (!) gefunden werden und
    für Jahre in den Knast gesteckt werden. Dort wird er dann von den Mithäftlingen schon zermürbt werden. Dieser Typ gehört nicht in eine zivilisierte Gesellschaft, er ist der Dreck am Rande und muss weg!

  2. @Wolf, ich denke, dass derjenige über die eingeleiteten Maßnahmen gefunden wird und dann auch (s)eine angemessene Strafe erhält. Solche Drohungen in den sozialen Netzwerken finde ich abscheulich. Mit Ihren Formulierungen bzw Forderungen (von Mithäftlingen zermürbt oder der Dreck muss weg) stellen Sie sich aber m. E. nicht unbedingt in ein besseres Licht.

  3. Ja, da mögen Sie sicherlich richtig liegen. Aber es ist immer noch ein Unterschied, ob man sich auf Grund solcher abscheulichen Taten im Ton vergreift, oder ob man Morddrohungen ausspricht.
    Grundsätzich habe ich mich aber im Ton vergriffen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.