Hat er die Grenze damit überschritten?

Wenn sich Johnny Depp mal nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Er hat mit seiner Aussage wohl eher einen schlechten Scherz gemacht: „Wann war das letzte Mal, dass ein Schauspieler einen Anschlag auf einen Präsidenten verübt hat?“ Seine Frage spielte offenbar auf den Anschlag auf den US-Präsidenten Abraham Lincoln durch den Schauspieler John Wilkes Booth im Jahre 1865 an. Und hinzugefügt: „Ich glaube, es ist wieder an der Zeit.“

Diese Worte kamen bei der Familie des Präsidenten gar nicht gut an. Trumps Sohn fordert sogar die Entlassung des Schauspielers.

Unter dem Hashtag #FireDepp fordern Trump-Anhänger, dass Johnny Depp keine Rollen in den Disney-Produktionen mehr erhält. Er soll eine Rolle im Harry-Potter Streifen erhalten doch nach diesem Fauxpas finden Eltern, dass der Schauspieler unmöglich als Vorbild für die Jugend herhalten kann.

Depp hat sich mittlerweile entschuldigt. Es war nicht seine Absicht jemanden zu verletzen. Ob es für diese Einsicht in den USA bereits zu spät ist?