GZSZ-Star darf nicht mehr in die USA einreisen

Jasmin Tawil darf für zehn lange Jahre nicht mehr in die USA einreisen. Der Grund ist nicht etwa, weil sie ungeimpft ist, sondern weil sie bei ihrem letzten Besuch zu spät ausgereist war. Da verstehen die amerikanischen Behörden ganz offenbar gar keinen Spaß.

„Normalerweise habe ich immer darauf geachtet, nach 90 Tagen wieder aus dem Land raus zu sein. Aber beim letzten Mal bin ich schwanger geworden und wusste nicht, wo ich hin soll. Ich habe zu der Zeit im Auto gewohnt. Die einzige Möglichkeit wäre die Couch meiner Mutter gewesen, aber das wollte ich nicht.“


Eine ganz schön verzwickte Lage, in der sich wohl keine schwangere Frau befinden möchte, doch die Tawil dann am Ende auch irgendwie überstanden hat.

Jasmin Tawil wurde 2005 durch die RTL-Daily Soap „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ bekannt. 2008 dann starb sie jedoch den Serientod und schied ein für alle Mal aus. Eine Rückkehr ist damit in der Zukunft auch ausgeschlossen.

2014 dann ließ sie sich nach langen Jahren der Beziehung von Sänger Adel Tawil scheiden. Von da an ging ihr Leben dann auch bergab und sie landete als Obdachlose auf Hawaii. Ex Adel fand jedoch schnell eine neue Liebe. Ein Umstand, der Jasmin zusätzlich massiv zusetzte. Das Perfide: Sie lebte im Anschluss genau dort, wo ihr Adel Jahre zuvor einen Heiratsantrag gemacht hatte. Nach Deutschland konnte sie nicht zurück, weil ihr das Geld für ein Flugticket fehlte – und außerdem war sie dann ja auch noch schwanger geworden. Ihren Sohn Ocean bekam die ehemalige Schauspielerin 2019. Mit dem Vater des Jungen war sie nie zusammen. Für die Zeit wo Jasmin jedoch auf Hawaii lebte, kümmerte er sich gut um seinen Sohn.


Mittlerweile ist Jasmin Tawil aber wieder zurück in Deutschland und versucht ihr Leben erneut in den Griff zu bekommen. Von wem sie dabei jedoch unterstützt wird, ist bislang unklar. Sie hat sich hierzu auch auf Nachfragen nicht genau äußern wollen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.