GZSZ: Ihren Tod hat niemand erwartet

Sie ist seit Jahrzehnten die wohl beliebteste abendliche Daily-Soap Deutschlands. Doch jetzt werden die Fans von „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ ordentlich geschockt. Warum? Ein Serientod steht vor der Türe und es ist mehr als erstaunlich wen es dieses Mal trifft.


Doch kurz zum Hintergrund: Ein Fokus lag in den vergangenen Wochen und Monaten auf dem Dreiergespann Katrin Flemming, Tobias und dessen Ex-Frau Melanie. Katrin und Tobias verlieben sich ineinander, was Melanie nicht besonders gefällt. Aus diesem Grunde beschließt sie, Katrin Stück für Stück zu vergiften. Ein Schwindel, der schon bald und Gott sei Dank auffliegt.

Obwohl Katrin anfänglich nicht wusste, wem sie noch vertrauen sollte, sucht sie Tobias nach Erkennen der Tatsachen und läuft dabei direkt in Melanies Falle. Diese ist bewaffnet und nimmt sowohl Katrin als auch Tobias kurzerhand als Geisel. Im Verlauf des Dramas dreht Melanie derartig durch, dass sie sogar auf ihren Ex-Man schießt und im Anschluss die gesamte Scheune anzündet. Alle drei schaffen es jedoch zu fliehen. Katrin und Tobias überleben – doch Melanie wird bei ihrer Flucht in einen schweren Autounfall verwickelt und stirbt an ihren schweren Verletzungen in Folge des Unfalls.


Mit Melanies Tod geht für die Schauspielerin Diana Staehly auch gleichzeitig eine aufregende und einmalige Zeit am Set von GZSZ vorbei. Dies bestätigte sie im Interview mit RTL. Am Ende sollen sogar ein paar Tränchen geflossen sein, denn die Zeit hat Staehly wirklich besonders genossen. „Meine letzte Szene war auch tatsächlich meine letzte Szene, was beim Drehen ja eher selten vorkommt, da man nicht chronologisch dreht. Und da ich in meiner letzten Szene sowieso laut Drehbuch weinen musste, traf sich das ganz gut.“

Wir wünschen der talentierten Schauspielerin auch für die Zukunft in anderen Rollen viel Erfolg und vielleicht gibt es auf anderem Wege ja schon ganz bald ein Wiedersehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.