Guido Maria Kretschmer: Sein Kampf gegen den Krebs

„Es kann jedem jeden Tag passieren“ weiß Guido Maria Kretschmer und erklärt seinen Kampf gegen den Krebs.
Der Designer unterstützt die Ziele der Hilfsorganisation DKMS Life mit vollem Herzblut. Er ist Teil des Kuratorium der Stiftung und gibt als Botschafter des „Look good feel better“-Programms der DKMS Life Kosmetikseminare für Krebspatientinnen.

„Wenn ich bei diesen Seminaren bin, gebe ich den Frauen gerne das Gefühl, dass sie nicht alleine sind. Die Frauen freuen sich so wahnsinnig, sie erzählen mir alles. Das ist wirklich ein Geschenk“, erzählte der Künstler auf dem 14. Dreamball der DKMS im Interview mit der „Berliner Zeitung“.
Auf diesem Wege einen Teil zur Genesung der Patientinnen beizutragen, ist für Kretschmer ein inniger Wunsch. Ganz frei nach dem Motto: „Nur gemeinsam sind wir stark“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Den gestrigen Abend durften wir beim #dreamball der @dkmslife verbringen. Es war eine wunderbare Veranstaltung mit so vielen lieben Menschen, engagierten Unterstützern und vor allem unglaublich großartigen Frauen! ♥️ Es ist eine riesen Ehre und ein großes Geschenk für mich Teil der @dkmslife zu sein und es war sehr berührend zu sehen, wie wir alle für das Gleiche einstehen: All den starken Frauen auf ihrem harten Weg Kraft zu spenden, sie zu unterstützen und ihnen trotz ihres Schicksals immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Ich trage euch alle in meinem Herzen! Alles Liebe, Euer Guido ♥️ #weareprettystrong #dreamball2019 #dkmslife #lookgoodfeelbetter 📸: Markus Nass/BrauerPhotos für DKMS LIFE; Daniel Hinz für DKMS LIFE; Eventpress Fuhr für DKMS LIFE

Ein Beitrag geteilt von Guido Maria Kretschmer (@guidomariakretschmer) am

Wie hart das Schicksal sein kann, hat Kretschmer vor rund zehn Jahren bereits am eigenen Leib erfahren müssen. 2010 erhielten seine beiden Eltern die Diagnose Krebs. Eine Zeit, die schwerer nicht hätte sein können und an die sich Kretschmer noch heute mit Trauer und unguten Gefühlen zurück erinnert. Seine Mutter Marianne erkrankte an Brustkrebs, sein Vater Erich an Leukämie. Heute gelten die beiden zwar als geheilt, aber der Schock sitzt nach wie vor tief und weckte in Kretschmer das Bewusstsein, das nichts selbstverständlich ist – am wenigsten die Gesundheit.

„Es kann jedem jeden Tag passieren“, sagte Guido Maria Kretschmer im April laut ‚liebenswert-magazin.de‘. „Ich gehe einmal im Jahr zur Krebsvorsorge, lasse meinen Darm, die Haut und die Prostata untersuchen. Ich bin ja nun auch schon Mitte 50. Das geht so schnell.“
Ein Statement, dass sich viel mehr Menschen zu Herzen nehmen sollten. Denn die Vorsorge ist immer noch die beste Behandlung.