Günther Jauch: „Wer wird Millionär?“-Aus

Seit über 20 Jahren moderiert Günther Jauch die Erfolgsshow „Wer wird Millionär?“ Doch jetzt spricht der 64-Jährige im Interview mit TV DIGITAL erstmals über seine Zukunft und über die Highlights, die er in den letzten 20 Jahren erleben durfte.

Zwei Erlebnisse sind dem sympathischen Potsdamer dabei besonders in Erinnerung geblieben. „Die Erleichterung, als Eckard Friese als Erster die Million gewann“, zum Beispiel. Oder auch: „Der Gastauftritt von Hape Kerkeling alias Horst Schlemmer, der kurzerhand selbst die Moderation übernahm und mich zum Kandidaten machte.“


In so vielen Jahren als Moderator gab es für ihn demnach auch zahlreiche sympathische, aber auch weniger sympathische Kandidaten. Zeitweise kursierten sogar Vorwürfe, dass er den besonders netten Teilnehmern und Teilnehmerinnen eher mal ein wenig geholfen hätte um die richtige Lösung zu finden. Stimmen tut das allerdings nicht, wie er jetzt ein für alle Mal klar stellte: „Die Beschwerden gibt es immer wieder und sie prallen an mir völlig ab. Die Kandidaten sitzen weder vor einem irdischen noch vor dem jüngsten Gericht. Was bedeutet: Es gibt keinen Code, dass ich dreimal vor einer falschen Antwort warnen müsse, bevor ich sie dann einlogge. Ich bin also durchaus hart, aber ungerecht. Und vor allem unberechenbar.“

Ob es die Erfolgsshow, die aktuell genauso gut läuft wie noch vor vielen Jahren, aber auch in einem Jahrzehnt noch geben wird, daran zweifelt Jauch. „Das halte ich für unwahrscheinlich. Irgendwann ist es gut und noch besser, wenn man dann selbst den richtigen Zeitpunkt für die aller letzte Sendung findet“, meint er.


Doch so lange wie er selbst, das Publikum und auch der Sender noch Spaß daran haben, die Show weiter fortzuführen, so lange möchte Jauch „Wer wird Millionär?“ auch treu bleiben. Klingt also beinahe so, als bliebe der aufgeweckte und humorvolle Moderator seinen treuen Fans noch eine Zeit lang erhalten. Gott sei Dank!

Ein Kommentar

  1. Günther Jauch:
    WWM-AUS!
    Das läßt doch etwas anderes vermuten!
    Macht doch endlich Schluss mit den entstellenden Überschriften!
    Sonst liest EUCH NIEMAND mehr!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.