Günther Jauch gibt besorgniserregendes Corona-Update

Deutschlands Lieblingsmoderator Günther Jauch meldet sich live im Fernsehen zu Wort. Doch leider hat er anlässlich seiner Corona-Infektion keine besonders guten Nachrichten parat. Per Videoanruf wurde der 64-Jährige am vergangenen Samstag aus seiner häuslichen Quarantäne ins Studio der Sendung „Denn sie wissen nicht, was passiert“ geschaltet. Er trägt einen Anzug, lächelt in die Kamera und wirkt eigentlich kerngesund. Doch seine Laborbefunde sprechen eine ganz andere Sprache. Wieso, weshalb, warum? Das verrät er den Zuschauern:


„Mir geht es eigentlich gut. Doch mir wird mitgeteilt, dass es mir nicht gut geht“, beginnt er sein Statement zu seinem Gesundheitszustand. Widersprüchlich? Warten Sie ab: „Die Viruswerte sind schlecht bei mir. Und auch nach einem neuen Test einfach, so dass die gesagt haben: ´Wir lassen Sie da nicht raus. Sie dürfen also nicht vor die Türe gehen.´ Und es dauert jetzt auch noch wieder einige Tage, bis ich überhaupt den nächsten Test machen kann. Ich muss einfach Geduld haben. Das ist so und das zeigt einem aber auch nur, dass Corona eigentlich doch nicht so ne ganz kleine Nummer ist.“

Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger folgen den Erläuterungen Jauchs gespannt und sind dennoch ein wenig wehmütig, dass er schon bei der 2. Show von „Sie wissen nicht, was passiert“ wieder nicht dabei sein kann.

„Es ist ein gespaltenes Gefühl in meinem Herzen .Einerseits vermisse ich dich, andererseits läuft’s prima“, spaßt Thomas Gottschalk (70) im Gespräch mit seinem kranken Kollegen. „Die Einschaltquoten sprechen für sich“, stellt Günther jedoch fest und fürchtet schon, dass RTL ihn künftig in ewige Quarantäne stecken könnte. Hier legt aber Barbara Schöneberger ein klares Veto ein. Denn die 47-Jährige vermisst ihren Partner-in-spe schrecklich.
Bleibt zu hoffen, dass Günther Jauch schon bald wieder auf Spur ist und sein Publikum gemeinsam mit den anderen beiden begeistern kann.

3 Kommentare

  1. Bitte bestellen Sie Herrn JAUCH alle erdenklich Gute von seinen FANS und dass er bald wieder per Fernsehen in Aktion ist.

    Viele Grüße aus Limburg.

    Sigrid Kürschner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.