Große Sorge: Dieses Foto von Helene Fischer schockiert die Fans

Helene Fischer ist sehr schwanger. Eigentlich ist das ein großer Grund zur Freude. Doch nach diesem Foto sind die Fans sich nicht mehr sicher, ob es dem Baby gut geht. Hat Helene Fischer etwas getan, das ihrem ungeborenen Kind schaden könnte? Einige Fans sind schwer irritiert.

Zum 1. Advent teilte Helene Fischer besinnliche Grüße, die auf die Vorweihnachtszeit und ihre Musik einstimmen sollten. Auf dem Bild sieht man ihre Adventsdekoration. Dazu schrieb die 37-Jährige: „Bewusst mal Zeit nehmen und einfach nur Musik hören – purer Genuss.“ Zwei Tage lang, habe sie ganz bewusst ihre Alben „Rausch“ und „Weihnachten“ angehört, auf die sie sehr stolz sei, erklärte Helene und grüßte ihre Fans mit Glückwünschen zur Vorweihnachtszeit.

Die meisten Fans nahmen das auch sehr wohlwollend auf, bedankten sich und grüßten zurück. Doch einige schauten bei dem Foto ganz genau hin. Darauf ist nämlich ein Adventkranz abgebildet. Er ist weiß und silber geschmückt. Tannenzapfen, ein Stern und Holzdeko sind liebevoll angebracht, dahinter brennt die erste Kerze.

Doch neben einer Vase und der weihnachtlichen Deko steht noch etwas auf dem Tisch: eine Flasche Glühwein der Marke Kunzmann. Man kann sie in Supermärkten kaufen und das Getränk ist alkoholisch. Da schrillen bei dem ein oder anderen die Alarmglocken. Denn Schwangere dürfen doch gar keinen Alkohol trinken. Selbst kleine Mengen können lebenslange Schäden und Verhaltensstörungen bei einem ungeborenen Kind verursachen, erklären Kinderärzte.

Das bemerken auch einige Fans und ermahnen Helene Fischer: „Die neue Weihnachts-CD im Hintergrund wäre schöner anzuschauen anstatt Bier für eine Schwangere“. In einem anderen Kommentar ist zu lesen: „Danke, und kein Alkohol während der Schwangerschaft!“

Die Sängerin hat sich nicht zu der Kritik geäußert. Allerdings ist sie für einen gesunden Lebensstil bekannt. Man darf daher vermuten, dass die Flasche nicht für sie selbst bestimmt war. Vermutlich ist die 37-Jährige ja nicht alleine zuhause und vielleicht war der Tisch ja sogar für Gäste hergerichtet.

Ein Kommentar

  1. da sind wieder so superschlaue unterwegs, um Fehler zu suchen. wenn die Flasche zur Deko auf dem Tisch steht, beweist das noch lange nicht, dass Helene davon trinkt.
    wir haben doch alle Messer in unserer KÜCHE, das würde ja dann voraussetzen, dass wir Jemanden abstechen.
    Ein Bild kann vermuten, doch nicht beweisen in diesem Fall.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.