Giovanni Zarrella ist über alle Maße verängstigt

Man kennt Sänger und Entertainer Giovanni Zarrella eigentlich nur als fröhlichen, lebenslustigen Mann. Doch es gibt eine Sache, die wie ein schwarzes Tuch über seiner Freude und seinem Mut liegt: Giovanni hat Angst – und zwar vor den Meinungen seiner Fans und Kritiker bezüglich seiner Show „Die Giovanni Zarrella Show“. Diese wurde übrigens gestern (12.02.22) zuletzt ausgestrahlt.

„Mein größter Wunsch und Traum war es wirklich immer, eine Show moderieren zu dürfen. Nicht moderieren, das klingt zu gelernt. Der Gastgeber einer Sendung, bei der man verschiedene Gäste einlädt, mit denen man singt und auch mal alleine was macht“, erzählt der Vater zweier Kinder im Podcast „Aber bitte mit Schlager“.


Und tatsächlich sind seine Shows jedes Mal ein großer Erfolg. Eigentlich also kein Grund sich vor irgendetwas zu ängstigen, oder?

„Das Schönste ist wirklich, dass die zwei Shows, wie sie eben waren im ZDF, den Menschen genauso gefallen, wie sie sind. Und das ist für mich das Allerschönste. Meine größte Angst war, dass sie den Menschen nicht so gefallen, wie sie jetzt sind. Dann hätte ich vielleicht von dem weggehen müssen, wie ich bin, um zu gefallen“, resümiert der 43-Jährige ehrlich.

Wenn den Fans die Show nicht gefallen hätte, dann wäre er aber auch zu kleineren Änderungen des Konzepts bereit gewesen. „Das wäre schwer gewesen, weil dann hätte ich ab Show drei eine Rolle sein müssen, die vielleicht besser gefällt, die ich aber nicht mehr bin. Wie ihr ja selbst wisst, ist man dann mit sich selbst nicht mehr glücklich oder zufrieden“, erklärt er weiter ehrlich.


Diese Sorgen muss sich der Sänger und Moderator aber wie bereits erwähnt gar nicht machen. Hoffentlich kann er das irgendwann auch einmal für sich durch Einsicht akzeptieren. Das würde dann vermutlich auch sein Lampenfieber, über das er auch bereits öfter berichtet hatte, vom Winde verwehen. Man wünscht es ihm von ganzem Herzen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.