Gigantische Monster-Ratte in Kanal gefunden

Dieser Fund sorgt für großes Entsetzen und dürfte den Kanalarbeitern in Mexiko einen riesigen Schrecken eingejagt haben: Nach heftigen Regenfällen in der südamerikanischen Stadt stießen die Kanalarbeiter bei Reinigungsarbeiten auf eine riesige, erst einmal nicht zu definierende, aber eindeutig tote Kreatur.

Nach einem ersten Schock vermuteten die Arbeiter hinter der Kreatur ein Überbleibsel aus der längst vergangenen Dinosaurierzeit. Bei genauerem Hinsehen allerdings entpuppte sich das Tier in Größe eines Kleinwagens als überdimensional große Ratte. Das Staunen der Arbeiter wurde immer größer – und ungläubiger.

Denn wie um Himmelswillen soll es ein Monstrum dieser Größenordnung überhaupt in die mexikanische Kanalisation geschafft haben? Und warum hat niemand seine Anwesenheit gemerkt? Tiere dieser Größe müssten doch auf irgendeine Art und Weise Aufmerksamkeit erregen und von den Anwohnern der kleinen mexikanischen Stadt bemerkt werden. Soweit jedenfalls die Theorie.

Nach kurzer Zeit wird dann aber klar: Gelebt hat dieses Gebilde nie. Und so hätte es auch von niemandem anderen bemerkt werden können. Die Arbeiter sind stattdessen auf ein Halloween Kostüm reingefallen. Nach veröffentlichten Fotos meldete sich eine Frau, die angab, dass ihr die Verkleidung vor Jahren bei einem starken Sturm abhandengekommen sei. Wie es dann aber in die Kanalisation gelangen konnte, ist unklar. Vielleicht gab es stattdessen auch jemanden, der sich einen Scherz erlaubt hatte und das Tier selbst dorthin verfrachtet hat. Rauszufinden ist dies jetzt wohl auch nicht mehr.

Und auch nachdem ein Kanalarbeiter die Ratte mit einem Wasserschlauch gereinigt hatte und klar war, dass es sich hierbei um ein Kostüm handelt, fürchteten sich viele Passanten dennoch vor dem riesigen, nassen, felligen Ungetüm.

Kein Wunder, denn diesen Anblick hat man bei Weitem nicht alle Tage. Wer hätte sich da wohl nicht zu Tode erschreckt?