Gewinner-Model Simi rechnet mit GNTM ab

Simone Kowalski (22) zieht sich im „Playboy“ aus: körperlich und seelisch. Dabei packt sie auch aus, was sie wirklich über GNTM denkt.

Knapp ein Jahr nach ihrem Sieg bei „Germany’s Next Topmodel“ (GNTM) äußert sich Simi sehr kritisch zu der ProSieben-Show: „Dass man es als Unterhaltung wahrnimmt, wie Menschen einander heruntermachen, finde ich unmöglich,“ spricht die 22-Jährige, die während der Produktion und auch danach viel gelitten hat. Sie könne es sich bis heute nicht mehr anschauen und wisse auch nicht, was oder wer dort aktuell zu sehen sei.

Die Staffel 2019 macht Simi bereits während der Produktion zu schaffen – auch körperlich: „Ich hatte regelmäßig Krämpfe, am Tag vor der Final-Show bin ich komplett ausgefallen und wurde mit dem Krankenwagen abgeholt,“ erklärt das Siegermodel.

Nach der großen Show wurde Simi in einer Spezialklinik in Hamburg operiert. Es dauerte Monate bis zur Genesung. Simi sagt, sie sei in der Zeit ans Bett gefesselt gewesen oder saß im Rollstuhl. Dies sei natürlich auch psychisch nicht leicht.

Aber das kommt doch nicht alles von Leistungsdruck und Mobbing? Simone erklärt, ihre gesundheitlichen Problem hätten schon vor GNTM begonnen. „Ich habe von klein auf Leistungssport gemacht. Leider hatte ich einen Lauffehler,“ sagt Simi, „irgendwann hatte ich starke Rückenschmerzen und Fußkrämpfe.“

Model-Manager Günther Klum äußerte sich direkt zu Simis Kritik: Simone hatte sehr viele Jahre die Möglichkeit, die Sendung GNTM zu verfolgen. Sie wusste also, worauf sie sich einlässt“, so Klums Vater, „viele Models und auch andere Teilnehmerinnen von GNTM haben anschließend eine eigene Karriere gemacht. Diese Karriere haben sie ausschließlich der Sendung zu verdanken. Das sollten sie nicht vergessen.“

Simone Kowalski ist nicht die erste Kandidatin, die nach ihrer Teilnahme bei GNTM negative Worte über Heidi Klum und die Show fallen lässt. Zu viel Druck, zu viel Gezicke, eigentlich nix gelernt. All diese Kritiken fallen immer wieder. Dennoch ist die Sendung nach wie vor sehr erfolgreich, sowohl für das Publikum als auch für die Kandidatinnen, von denen viele Karriere machen.