Gesundheitsschock um David Garrett

Star-Geiger David Garrett gehört zu den wohl beliebtesten deutschen Musikern. Doch was er jetzt über seine Gesundheit erzählt, dürfte seine Fans nachhaltig schocken. Während der gesamten Zeit seiner Karriere hat der 41-Jährige immer Vollgas gegeben. Leider wurde ihm der Erfolg nicht einfach in die Wiege gelegt. Er musste hart arbeiten und hat dabei auch seine Gesundheit aufs Spiel gesetzt. Dies verriet er jetzt in einem exklusiven Interview mit der BILD Zeitung.
„Mein Motto war lange Zeit: Arbeiten bis zum Limit, feiern bis zum Limit. Ich konnte mir plötzlich ein teures Auto, eine tolle Wohnung und den besten Tisch im Club leisten. Natürlich habe ich dieses Leben voll ausgekostet. Das war schon ein ziemlicher Ego-Trip.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von David Garrett (@davidgarrettinsta)


Ein Leben, dass sich wohl viele Menschen wünschen. Bis 2015 ging das auch alles gut. Doch dann kam Garrett seine Gesundheit dazwischen. „Vor Auftritten fing mein Herz an, heftig nach oben zu pochen. Ich hatte das Gefühl, ich laufe mit Adrenalin voll. Mein ganzer Körper hat gezittert und vibriert. Ich hätte die Wände rauf und runter gehen können. Ich habe in diesen Momenten wirklich gedacht, ich sterbe.“

In Folge litt der Geiger danach mindestens ein Jahr unter teils heftigen Panikattacken. Der Stress, dem er ausgesetzt war, tat dann sein übriges. „Ich habe in dieser Zeit wirklich die Kerze an beiden Enden angezündet und bin zu Konzerten ständig zwischen den Zeitzonen hin- und hergeflogen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von David Garrett (@davidgarrettinsta)


2016 zog er dann die Reißleine und machte vier Jahren Dauerstress endlich ein Ende. „Es war schon fünf vor zwölf und ich musste mein Tempo komplett herunterfahren. Mein Körper hat mir gesagt, dass es so nicht weitergeht“.

Heute scheint der Musiker etwas zur Ruhe und mehr zu sich selbst gefunden zu haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.