Geheimpapier zum Helene Fischer-Comeback aufgetaucht

Endlich gibt es Informationen zum geplanten Comeback von Helene Fischer. Der Redaktion von „Schlager.de“ wurde ein geheimes Papier zugespielt, dass Details enthält, wann Helene Fischer wieder im Rampenlicht erscheint und was sie dafür plant.

Seit Monaten warten Fans der Schlagerqueen vergeblich auf ein Lebenszeichen. Helene Fischer (35) scheint vom Erdboden verschwunden. In der Zwischenzeit sickern zwar immer mal wieder Gerüchte über ihre privaten Aktivitäten durch, aber so richtig ernste Nachrichten gibt es nicht.

Helene Fischer selbst meldete sich auf ihren Social Media-Kanälen das letzte Mal im August 2019 und machte im Wesentlichen Werbung für DVD-Mitschnitte ihrer vergangenen Auftritte.

In einem Interview teilte sie dann noch mit, dass es ihr sehr wichtig sei, zwischendurch komplett abzutauchen und abzuschalten. Das hat sie dann auch wahrgemacht. In der Zwischenzeit brodelte die Gerüchteküche. Doch nun gibt es endlich handfeste Neuigkeiten: Helene Fischer und ihr Team arbeiten derzeit an einem neuen Album und auch der Termin für die Veröffentlichung steht schon ungefähr fest.

Gemäß eines Geheimpapiers, das der Redaktion von „Schlager.de“ vorliegt, soll das neue Album schon in diesem Herbst erscheinen!

Es soll durch neue Megahits an die Erfolgsalben „Farbenspiel“ und „Helene Fischer“ anknüpfen. Dafür sucht das Fischer-Management sogar noch nach Songs. Die Plattenfirma der Schlagerqueen schickte das Geheimpapier nämlich an diverse Komponisten, Texter & Produzenten, damit diese ihre Kreationen einreichen können.

In der Vergangenheit hatten Helene Fischer und ihr Management ein gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Songs, ohne sich dabei auf einen bestimmten Komponenten festzulegen. Fischers großer Erfolgsschlager „Atemlos durch die Nacht“ schrieb beispielsweise Schlagersängerin Kristina Bach. „Herzbeben“ stammt aus der Feder von Schauspielerin und Komponistin Stephanie Stumph und bei „Achterbahn“ durfte mit Nico Santos sogar ein Neuling der Branche mitschreiben.