Frank Rosin: Anzeige wegen Belästigung

Da scheint der TV-Koch doch tatsächlich ein kleines bisschen übergekocht zu sein. Mitte des vergangenen Januars soll es wegen Rosin in einer bekannten und beliebten Düsseldorfer Bar zu einem nennenswerten Polizei-Einsatz gekommen sein. Dies jedenfalls behauptet ganz aktuell die „Bild“-Zeitung und beruft sich dabei auf verschiedene Zeugenaussagen von Menschen, die sich zum Zeitpunkt ebenfalls in der Bar aufgehalten hätten. Laut diesen nämlich soll der 53-jährige eine Frau auf der Tanzfläche des Clubs „Sir Walter“ „berührt“ haben. Dies fand die Dame gar nicht witzig und so geriet Rosin in Folge dessen mit ihr aneinander. Sie behauptete gegenüber der Polizei ebenfalls, dass er sie angerempelt und berührt habe.


Gegenüber der „Bild“ bestätigt auch die Polizei den Einsatz in der Düsseldorfer Altstadt: „Wir hatten am 18. Januar um 0.48 Uhr einen Einsatz in einer bekannten Altstadt-Disco. Eine Frau gab an, von einem Mann belästigt worden zu sein. Dabei handelte es sich um einen 53-jährigen Gast. Bei dem Beschuldigten wurde ein Alkoholtest durchgeführt und eine Anzeige gefertigt. Die Ermittlungen laufen noch.“ Den Namen des Star-Kochs erwähnten die Beamten bei der Stellungnahme jedoch nicht.

Rosin selbst hat sich zu dem Vorfall übrigens bisher noch nicht geäußert. Sein Anwalt, Burkhard Benecken (44) jedoch gab für die Presse ein kurzes Statement ab: „Ich habe bei der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft Akteneinsicht beantragt.“ Es gebe zudem „mehrere seriöse Zeugen“, die seinen Mandanten in dieser Situation entlasten würden.

Klingt also in jedem Falle danach, als hätte es an besagtem Abend eine unschöne Situation in der Düsseldorfer Bar gegeben. Ein Dementi sieht jedenfalls anders aus.


Der Fernsehkoch ist seit 2006 verheiratet und hat drei Kinder. In der Vergangenheit fiel er nie negativ auf, ist jedoch für seine direkte und manchmal auch launische Art in seinen TV-Produktionen bekannt.