„Forsthaus Falkenau“-Star verliert seinen Sohn

Als Martin Rombach zeigte Christian Wolff den „Forsthaus Falkenau“-Zuschauern, wie er den Tod der eigenen Tochter verarbeitete. Nun muss der Schauspieler auch im echten Leben durch dieses furchtbare Schicksal. Sein Sohn starb Anfang der Woche. Er wurde nur 54 Jahre alt.

Sascha Wolff ist tot. Der Sohn des beliebten ZDF-Schauspielers Christian Wolff (82) starb in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Kitzbühel. Saschas Mutter, Helga Lehner, ebenfalls Schauspielerin und die Ex-Frau von Wolff war am Abend vor seinem Ableben noch bei dem 54-Jährigen.

Christian Wolff: Sohn von "Forsthaus Falkenau"-Star plötzlich gestorben

Gepostet von Gala am Mittwoch, 16. Dezember 2020

Marina Wolff, die aktuelle Ehefrau des „Forsthaus Falkenau“-Stars bestätigte die Todesmeldung in einem Statement gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Wir fahren gerade nach Kitzbühel, um uns von Sascha zu verabschieden“, erklärte sie in einer kurzen Wortmeldung. „Er ist in der Nacht zu heute friedlich im Schlaf gestorben. Christian ist sehr froh, dass er am Abend vorher noch lange mit ihm telefoniert hatte“, so Wolff. Woran Sascha Wolff starb, erklärte sie nicht.

Christian Wolff ist den ZDF-Zuschauern aus vielen Filmen und Serien bekannt. Er spielte unter anderem in der Weihnachtsserie „Nesthäkchen“ sowie den Spielfilmen „Zugvögel der Liebe“ oder „Das Licht von Afrika“. Doch die meisten Menschen kennen Wolff als den Förster Martin Rombach in der ZDF-Erfolgsserie „Forsthaus Falkenau“. Ironie des Schicksals: In der Serie musste Wolff bereits den Tod eines Kindes verarbeiten. In Staffel 11 verlor der beliebte Förster seine fiktive Tochter Andrea, die bei einem Brand ums Leben kam.

Der Sohn des TV-Stars Christian Wolff (82) ist in Kitzbühel mit 54 Jahren plötzlich verstorben.

Gepostet von rosenheim24 am Mittwoch, 16. Dezember 2020

Nach mehr als 2.200 Drehtagen und elf Staffeln in den Jahren 1989 bis 2006 verließ Wolff die Serie aus gesundheitlichen Gründen. Rombach zog nach Südafrika und der Serienfokus wanderte von Martin Rombach zu Stefan Leitner, der von Hardy Krüger jr. dargestellt wurde. Mit Krüger wurde die Serie weitere sieben Jahre lang ausgespielt und erreichte so ihren Rekord als längste Vorabend- und Familienserie im deutschen Fernsehen.

Kommentar hinterlassen