„Fluch der Karibik-Star“ stirbt in dramatisch in Klinik

Ganz Hollywood trauert um einen ganz großen Schauspieler. „Fluch der Karibik“-Star Chuy Bravo verstarb am vergangenen Wochenende kurz nach der Einlieferung in eine Klinik. Das bestätigte der Presse und damit der Öffentlichkeit nun auch die Familie des kleinwüchsigen Bravo.

Der Schauspieler wurde am Samstag gegen 19.30 Uhr in eine Notaufnahme in seiner Heimat Mexiko-Stadt gebracht. Wie in der Pressemitteilung seiner Familie zu lesen ist, litt er unter einer akuten gastrointestinalen Blutung. Wodurch diese ausgelöst wurde ist bisher noch unklar. Bei der Behandlung der Blutung kam es zu unerwarteten Komplikationen: Chuy Bravo starb schließlich an einem akuten Myokardinfarkt. Dies teilte auch sein Sprecher mit.
Der Leichnam des berühmten Schauspielers wurde bereits eingeäschert und soll bald nach Los Angeles überführt werden. Dort soll es dann noch einen Gedenkgottesdienst für ihn geben. Das Datum ist allerdings noch unbekannt, dürfte durch seine Familie aber zeitnah mitgeteilt werden. Ob auch Fans daran teilnehmen dürfen wird dann vermutlich ebenfalls noch bekannt gegeben.


Seine Familie, die mit seinem Tod nicht gerechnet hatte, ist nach wie vor sichtlich geschockt: „Bravos Familie ist am Boden zerstört. Sie ist überwältigt von den Gedanken und Gebeten, die sie erhalten hat, und sendet ihre Wertschätzung.“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Auch Moderatorin Chelsea Handler feierte den gebürtige Mexikaner in deren Show „Chelsea Lately“ und ist von seinem Tod sehr getroffen. Mit einem rührenden Statement nimmt Chelsea Handler jetzt Abschied: „Ich habe dieses Nugget sehr geliebt und es ist schön zu sehen, dass ihn so viele so sehr mochten. Chuy hat uns oft zum Lachen gebracht und ich werde nie seine Lache vergessen, die von seinem Büro bis in meins zu hören war“, erklärte sie neben mehreren Bildern auf ihrem Instagram-Account und zollt dem Schauspieler damit den Tribut, den er verdient hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I loved this nugget in a big way, and I took great pleasure in how many people loved him as much as I did and do. @chuybravo gave us so much laughter and I’ll never forget the sound of his laughter coming from his office into mine. Or his “business calls” with his “business manager,” or his shoe rack with all his children-sized shoes. I’ll never forget him coming to Christmas with my family one year in the Florida keys, and when my niece who was 5 or 6 at the time—saw him, she ran in the other direction saying she was scared. My sister and I were mortified and were apologizing to Chuy, who told us,”it’s ok, lots of little kids get scared when they see big kids coming their way.” I love you, Chuy!

Ein Beitrag geteilt von Chelsea Handler (@chelseahandler) am